1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Trierer Hammermord-Prozess geht weiter

Trierer Hammermord-Prozess geht weiter

Vor dem Landgericht Trier wird seit heute Morgen der Hammermord-Prozess fortgesetzt. Ein 26-jähriger Maurer ist angeklagt, seine Ex-Freundin im Juni mit mindestens zwölf Schlägen auf den Kopf ermordet zu haben.

(dpa/lrs) Das Motiv: Eifersucht, weil die 20-Jährige sich neu verliebt hatte. In der gemeinsamen Wohnung in Höchstberg (Kreis Vulkaneifel) soll der 26-Jährige nach einem Streit über den neuen Liebhaber der Frau ihr zunächst einen Schlag auf den Hinterkopf versetzt haben, als sie vor ihm die Treppe hinabstieg. Nachdem sie gestürzt war, schlug er weiter auf sie ein. Am Freitag wird die mögliche Einlassung des gebürtigen Leipzigers erwartet.