Trierer Mediziner wird Landeschef der Ärztekammer

Trierer Mediziner wird Landeschef der Ärztekammer

Der Trierer Mediziner Günther Matheis ist am Mittwoch zum neuen Präsidenten der Landesärztekammer gewählt worden. Der 57-Jährige erhielt im ersten Wahlgang 72 von 78 Stimmen und tritt damit die Nachfolge von Frieder Hessenauer an.

Der gebürtige Saarländer Matheis ist Toraxchirurg am Trierer Brüderkrankenhaus und leitet dort das Lungenzentrum. Außerdem ist er Vorsitzender der Trierer Bezirksärztekammer, in der über 2000 Mediziner aus der Region Mitglied sind. Zudem ist er Bezirksvorsitzender der Ärztegewerkschaft Marburger Bund. Für diese ist er als Spitzenkandidat für die alle fünf Jahre stattfindende Wahl der Landesärztekammer angetreten. Ziel von Matheis ist es, die Landesärztekammer deutlicher in der Öffentlichkeit und gegenüber der Politik zu positionieren. "Die Ärzte müssen auch politisch wahrnehmbar sein", sagte der Mediziner und Funktionär vor der Wahl.