1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

TV-Adventskalender: Eifeler Verein kümmert sich um vernachlässigte und gequälte Tiere

TV-Adventskalender: Eifeler Verein kümmert sich um vernachlässigte und gequälte Tiere

Im TV-Adventskalender stellen wir an jedem Tag ein Projekt von "Meine Hilfe zählt!" vor und bitten um Spenden für diese oder eine andere Aktion - heute für die Tierhilfe im Eifelkreis.

Tierhilfe im Eifelkreis: Der Verein Tierhilfe Eifelkreis e.V. ist im Dezember 2011 gegründet worden und seit 2012 Mitglied im Landesverband des deutschen Tierschutzbundes.

Der Aufgabenbereich ist vielfältig. So nimmt der Verein vernachlässigte und gequälte Tiere, die entweder abgeben werden oder ausgesetzt wurden, in seine Pflegestellen auf. Dort werden sie versorgt und in gute Hände vermittelt. Bedürftige Menschen werden mit Futterspenden unterstützt, damit sie ihre geliebten Vierbeiner versorgen können und sich nicht von ihnen trennen müssen. Der Verein kastriert heimatlose Streuner, um Vermehrung einzudämmen, die sonst noch mehr Leid hervor bringen würde. Falls notwendig werden auch Behörden eingeschaltet.
Ein großer Aufgabenbereich ist auch die Beratung zu artgerechter Tierhaltung.

Alle Ausgaben finanziert die Tierhilfe Eifelkreis durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Schutzgebühren. Vorsitzende Kirsten Denker-Burr: "Je mehr Mittel unserem Verein zur Verfügung stehen, umso größer ist auch die Hilfe, die wir leisten können. Auf unserer Homepage können Sie sich gerne ein Bild unserer bisherigen Aktivitäten machen und sich einen Überblick verschaffen."

Derzeit sucht der Verein dringend Menschen, die zusätzliche Pflegestellen bereitstellen. Aufgabe einer solchen Pflegestelle ist die Unterbringung, Versorgung und Pflege von Tieren bis zu deren Vermittlung. Die Ausstattung kann vom Verein gestellt werden. Es gibt auch Unterstützung bei Futter, medizinischer Versorgung der Pflegetiere. red/r.n.

Zum Projekt