1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Umfrage in Trier: Soll die Regierung das Geld für die Steuerdaten ausgeben?

Umfrage in Trier: Soll die Regierung das Geld für die Steuerdaten ausgeben?

Trier. 2,5 Millionen Euro für eine CD mit den Daten von 1500 Steuersündern? Soll die Bundesregierung das Geld ausgeben?Christa Scheffer, 66, Konz: "Ich finde, die CD sollte gekauft werden, weil ich es gut fände, die Steuerhinterzieher zu entlarven und künftige Betrüger abzuschrecken.

Es sollte jedoch auch auf Privatsphäre geachtet werden."

Udo Jödner, 42, Konz: "Ich bin dafür, weil durch die Daten der Steuerzahler entlastet werden könnte - allerdings nur, wenn der Nutzen auch wirklich größer ist als die Ausgaben."

Marc Turn, 31, Trier: "Ich bin unschlüssig. Einerseits finde ich es richtig, da die Regierung Steuerhinterzieher zur Rechenschaft ziehen sollte, andererseits finde ich, 2,5 Millionen könnten an anderer Stelle sinnvoller ausgegeben werden."

Pia Back, 25, Luxemburg: "Nein, weil es gegen den Datenschutz verstößt. Ich finde Datenschutz sehr wichtig."

Klara Marquardt, 20, Trier: "Nein, weil ich das Angebot, Daten für Geld zu kaufen, unmoralisch finde. Der Staat sollte das Geld lieber dafür verwenden, Steuerhinterzieher auf legale Weise zu fassen."