| 15:25 Uhr

Umgekippter LKW auf der A6: Sperrung lässt auf sich warten

Eine Absperrung auf einer Autobahn. Foto: Jan Woitas/Archiv
Eine Absperrung auf einer Autobahn. Foto: Jan Woitas/Archiv FOTO: Jan Woitas
Kaiserslautern. Ein Lastwagen mit Anhänger ist auf der Autobahn 6 zwischen Enkenbach (Kreis Kaiserslautern) und Wattenheim umgekippt. Im Laufe des Montagmorgens werde es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, teilte die Polizei mit. Der Lkw war bisherigen Ermittlungen zufolge am späten Sonntagabend mit überhöhter Geschwindigkeit auf der geschlossenen Schneedecke ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke gekracht. Er liege momentan quer auf zwei von drei Fahrspuren und der Verkehr stocke. Im Laufe des Morgens beginne die Bergung und die Autobahn werde voll gesperrt. Der Fahrer wurde leicht verletzt. dpa

Auf der Autobahn Kaiserslautern-Mannheim (A6) verzögert sich die Bergung eines verunglückten Lastwagens weiter. Die Fahrbahn hätte dafür eigentlich gegen 12.00 Uhr gesperrt werden sollen, doch bis zum Nachmittag war das nach Angaben der Polizei noch nicht erfolgt. Es sei komplizierter als angenommen, die aus Baumaterial bestehende Ladung umzuladen, sagte ein Polizeisprecher in Kaiserslautern.

Die Autofahrer konnten zunächst weiter auf einer Spur an der zwischen Enkenbach-Alsenborn (Kreis Kaiserslautern) und Wattenheim gelegenen Unfallstelle vorbeifahren. Wenn die Sperrung steht, soll der Verkehr Richtung Mannheim in Enkenbach-Alsenborn abgeleitet werden.

Der Lastwagen mit Anhänger war am späten Sonntagabend mit überhöhter Geschwindigkeit auf geschlossener Schneedecke ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke gekracht. Er lag quer auf zwei von drei Fahrspuren. Der Fahrer wurde leicht verletzt.