1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Unfälle: Staus auf Autobahnen bei Schweich und Luxemburg

Unfälle: Staus auf Autobahnen bei Schweich und Luxemburg

Gleich zwei Unfälle haben im Berufsverkehr am Mittwochmorgen für Verkehrsbehinderungen gesorgt: Autofahrer standen auf der A1 bei Schweich (Kreis Trier-Saarburg) im Stau. Auf der Autobahn Trier-Luxemburg ging es Morgen unfallbedingt ebenfalls nur langsam voran. Nördlich der Hauptstadt gab es einen tödlichen Unfall.

Luxemburg: Ein Unfall am Gaspericher Kreuz in Fahrtrichtung Luxemburg um 8 Uhr hat am Morgen einen bis zu fünf Kilometer langen Rückstau ausgelöst. Nach Informationen der luxemburgischen Verkehrsbehörde reicht der Rückstau bis zur Abfahrt Potaschberg/Grevenmacher zurück.

Gonderange: Fast zeitgleich ereignete sich ein Unfall auf der nahegelegenen N11 zwischen Echternach und Luxemburg, hier ist der Bereich Waldhoff-Gonderange derzeit komplett gesperrt.

Schweich: Gegen 7.10 Uhr gab es auf der A602 zwischen Autobahndreieck Schweich und der Abfahrt Kenn in Fahrtrichtung Trier einen Auffahrunfall. Verletzt wurde dabei niemand, teilte die Autobahnpolizei Schweich mit, aber der Unfall sorgte für Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr. Zeitweilig staute sich der Verkehr auf der Autobahn zurück bis auf die A1 Wittlich-Schweich auf einer Länge von zwei Kilometern. Gegen 8.15 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

Update 09.25 Uhr:
Laut dem Luxemburger Tageblatt wurden beim Unfall auf der N11 zwei Menschen getötet, ein weiterer schwerverletzt. Mehrere Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt.

Update 10 Uhr:
Die Unfallstelle auf der luxemburgischen A1 am Gaspericher Kreuz ist geräumt, der Stau löst sich auf. Nach dem tödlichen Unfall auf der N11 bleibt die Nationalstraße am Unfallort noch bis voraussichtlich 12 Uhr gesperrt.

Update 13.50 Uhr:
Die Polizei hat mittlerweile weitere Details zum tödlichen Unfall nahe Luxemburg bereitgestellt. Demnach wurden beim Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge zwei Menschen getötet. Vier weitere erlitten Verletzungen .