Vater greift zum Beil

UTSCHEID. (dj) Ein 47-jähriger Mann ist bei einem Familienstreit in Utscheid (Kreis Bitburg-Prüm) schwer verletzt worden. Sein Vater war mit einem Küchenbeil auf ihn losgegangen und hatte ihn am Kopf getroffen.

Das Familiendrama nahm mit einem heftigen Streit seinen Anfang. Am Samstagabend gegen 21 Uhr stritten der 47-Jährige, seine 72-jährige Mutter und der 68-jährige Onkel miteinander. Plötzlich eskalierte der Streit: Der 47-Jährige wurde handgreiflich und ging nach derzeitigem Ermittlungsstand auf den Onkel los. Der 76-jährige Vater kam hinzu und schlug mit einem Küchenbeil nach dem Sohn. Er traf ihn dabei am Kopf, ein Teil der Kopfhaut wurde abgetrennt. Stark blutend verließ das Opfer anschließend die Wohnung und fuhr mit seinem Fahrzeug in den Nachbarort Brecht. Dort hielt er am Haus des Ortsbürgermeisters an und bat darum, das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei zu verständigen. Der stark blutende Mann wurde zur ärztlichen Notversorgung ins Krankenhaus gebracht. Dort wird er derzeit stationär behandelt. Der Mann befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Zwischen dem Verletzten und seinen Eltern soll es nach Auskunft der Polizei in Bitburg bereits mehrfach zu Tätlichkeiten gekommen sein. Nach dem blutigen Vorfall am vergangenen Wochenende ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Zudem gilt es zu klären, ob bei dem Angriff des 76-Jährigen auf seinen Sohn Notwehr vorlag.