Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 06:22 Uhr

Verband: Rheinland-Pfalz droht Fahrlehrer-Notstand

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Fahrschule" ist auf einem Fahrschulauto befestigt. Foto: Swen Pförtner
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Fahrschule" ist auf einem Fahrschulauto befestigt. Foto: Swen Pförtner FOTO: Swen Pförtner
Koblenz. Die Zahl der Fahrlehrer in Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen zehn Jahren immer weiter abgenommen. „Wenn die Tendenz in den nächsten zehn Jahren ähnlich ist, könnte ein Notstand ausbrechen“, sagte Joachim Einig, Vorsitzender des Fahrlehrerverbands Rheinland, der Deutschen Presse-Agentur. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes arbeiteten 2017 im Land 2265 Fahrlehrer, rund zehn Prozent weniger als noch 2008 (2515). Außerdem ist ein Viertel der Fahrlehrer über 65 Jahre alt und geht bald in den Ruhestand. Zugleich stieg seit 2013 die Zahl der Fahrschüler wieder. Ein neues Fahrlehrergesetz soll nun mehr Nachwuchs anlocken. dpa