| 15:12 Uhr

Vermummter Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Anzeige auf einem Polizeiauto. Foto: Jens Büttner/Archiv
Anzeige auf einem Polizeiauto. Foto: Jens Büttner/Archiv FOTO: Jens Büttner
Kaiserslautern. Eine fast schon filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Donnerstag ein Autofahrer zunächst auf der Autobahn 6, später im Stadtgebiet von Kaiserslautern geliefert. Nach Zeugenaussagen fuhr der Mann vermummt und mit Dauerblinklicht auf der linken Fahrspur der A6 im Bereich Homburg in Richtung Mannheim. dpa

Allen Anhalteaufforderungen der Polizei zum Trotz setzte der 44-Jährige seine Fahrt fort - sogar rückwärts war er teilweise unterwegs. Hierbei rempelte er das Auto eines anderen Fahrers an und verließ schließlich die Autobahn.

Erst in Kaiserslautern konnten die Polizisten den Mann bremsen. Dabei fuhr er in das Heck des Polizeiautos und touchierte beim erneuten Zurücksetzen einen weiteren Einsatzwagen. Anschließend verschloss er sich in seinem Auto, so dass die Beamten die Scheiben einschlagen mussten, um den Mann festzunehmen. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Weil der Mann psychisch auffällig war, wurde er in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Pressemitteilung der Polizei