Verunreinigtes Mais-Saatgut im Land

Verunreinigtes Mais-Saatgut im Land

Mainz. (red) Eine Lieferung von in Niedersachsen entdecktem Saatgut, das mit der nicht zugelassenen Maissorte NK 603 verunreinigt ist ("Gen-Mais"), ist nach Rheinland-Pfalz gelangt. Das teilte das Umweltministerium in Mainz mit.

Die Behörden ermitteln. Betroffen von der Lieferung ist nach derzeitigen Erkenntnissen ein einzelner Landwirt im Rhein-Lahn-Kreis. Er hat das verunreinigte Saatgut auf einer Fläche von drei bis vier Hektar ausgepflanzt. Das hessische Umweltministerium hatte die Information über die Saatgutlieferung weitergegeben.