Villeroy & Boch baut in Deutschland 400 Stellen ab

Villeroy & Boch baut in Deutschland 400 Stellen ab

Der Keramikhersteller Villeroy & Boch will im Zuge seines Stellenabbaus in Deutschland etwa 400 Arbeitsplätze streichen. In Lübeck-Dänischburg sind etwa 155 Stellen betroffen, weil dort die Produktion von Waschtischen und Toiletten voraussichtlich bis September geschlossen wird.

Im saarländischen Mettlach fallen im Zuge einer Produktionsverlagerung etwa 150 Stellen weg, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Darüber hinaus sollen in der Verwaltung in Deutschland etwa 90 Stellen wegfallen, davon etwa 70 an der Saar. Bei dem Abbau würden alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um sozialverträgliche Regelungen zu finden. Das Unternehmen will wegen der Wirtschaftskrise insgesamt 900 seiner weltweit etwa 9250 Arbeitsplätze Stellen abbauen.

www.villeroy-boch.com

Mehr von Volksfreund