Verkehr Informations-Chaos bei der Eifelstrecke: Wann rollen denn jetzt wieder Züge zwischen Trier und Köln?

Trier · Wer aus Richtung Trier mit dem Zug durch die Eifel nach Köln fahren will, muss sich gedulden. Wie lange noch, ist fraglich. „Jedenfalls deutlich länger, als man uns weismacht“, sagen Kritiker und nennen ein deutlich späteres Datum als die Bahn.

 In den vergangenen Wochen wurde im Kylltal zwischen den Bahnhöfen Kyllburg und St. Thomas im Eifelkreis Bitburg-Prüm eine neue Eisenbahnbrücke zusammengebaut.

In den vergangenen Wochen wurde im Kylltal zwischen den Bahnhöfen Kyllburg und St. Thomas im Eifelkreis Bitburg-Prüm eine neue Eisenbahnbrücke zusammengebaut.

Foto: Hoeser Rudolf

Ab wann wird die durch die Flutkatastrophe stark zerstörte Bahntrasse zwischen Trier und Köln endlich wieder durchgängig befahrbar sein? Wer sich danach erkundigt, bekommt ziemlich unterschiedliche Antworten – je nachdem, bei wem er nachfragt. Der Fahrgastverband Pro Bahn und der Verein Eifelquerbahn sorgten diese Woche mit der Meldung für Aufsehen, dass die sogenannte Eifelstrecke nicht vor August 2026 durchgängig befahrbar sein werde. 2026? Von diesem späten Zeitpunkt war in den offiziellen Verlautbarungen der Deutschen Bahn aber nichts zu hören. Im Gegenteil: Nachdem bis vor einigen Monaten von einer Komplettfreigabe der Bahnstrecke im Dezember 2023 die Rede war, heißt es seitdem, die Freigabe verzögere sich bis ins zweite Quartal 2024.