1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Warnung vor giftigem Fusel-Wodka

Warnung vor giftigem Fusel-Wodka

In Rheinland-Pfalz ist lebensgefährlicher Wodka verkauft worden. In dem aus Thüringen stammenden Getränk ist ein überhöhter Methanol-Gehalt nachgewiesen worden. Ob es auch in der Region angeboten wurde, ist unklar.

Trier. Schon ein Schluck zu viel kann lebensgefährlich sein: In einem in Thüringen hergestellten Billig-Wodka ist ein hoher Methanol-Gehalt nachgewiesen worden. Schon geringe Mengen des chemischen Stoffes können zu Blindheit, Atemlähmung oder schlimmstenfalls sogar zum Tode führen. Bereits vor einer Woche hatte das Thüringer Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz vor dem Fusel-Wodka der Marke Excellent Vodka V 24 Original gewarnt. Kurze Zeit später wurde die Warnung auch auf andere Produkte des Herstellers ausgeweitet, nämlich auf Vodka AntiVirus und Premium Vodka Cosmos.
Die Herstellerfirma Bärenkrone im thüringischen Leinefelde/Worbis wurde geschlossen, Abnehmer des Wodkas wurden aufgerufen, die Flaschen aus den Regalen zu nehmen. Käufer sollten den Wodka auf keinen Fall trinken. Die Thüringer Behörde warnte: Lieferungen seien auch nach Rheinland-Pfalz gegangen.
Gestern Nachmittag bestätigte das zuständige Landesuntersuchungsamt (Lua) in Koblenz, dass Wodka der Marke Excellent Vodka V 24 Original an drei Händler im Land verkauft worden sei. Welche das sind, wurde nicht mitgeteilt. Unklar ist auch, ob der Wodka in der Region verkauft worden ist. Vor allem an Tankstellen und in Billigläden soll das hochgiftige Getränk angeboten worden sein. Die rheinland-pfälzische Lebensmittelüberwachung kontrolliere, dass die Produkte nicht mehr verkauft werden, sagte ein Lua-Sprecher. In den Ein-Liter-Flaschen sei ein Methanolgehalt von bis zu 17 Gramm nachgewiesen worden, hieß es. Bereits 0,1 Gramm reichten aus, um Menschen in Lebensgefahr zu bringen. Symptome ähneln zunächst denen eines normalem Alkoholrauschs, können jedoch rasch schwerer werden und müssen umgehend behandelt werden. wie