1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Wasser im Flughafen, Geröll auf Gleisen

Wasser im Flughafen, Geröll auf Gleisen

Unwetter in Teilen von Rheinland-Pfalz und der Region haben am Wochenende Sachschäden angerichtet - wie am Flughafen Hahn.

Starke Regenfälle haben am vergangenen Wochenende in Teilen von Rheinland-Pfalz zu Überflutungen und Verkehrsbehinderungen geführt. Auf der Mosel-Bahnstrecke zwischen Trier und Koblenz löste der Regen Geröllmassen, die eine Straße und die Bahngleise bei Kattenes (Kreis Mayen-Koblenz) blockierten. Am Sonntag war der Regionalzugverkehr zwischen Treis-Karden und Koblenz nach Angaben der Deutschen Bahn AG deshalb weiter unterbrochen, Reisende mussten ab Kobern-Gondorf Bus fahren.

Auf dem Flughafen Hahn trat am Samstag Wasser in das Terminal B ein. Die Flughafen-Feuerwehr errichtete Barrieren und pumpte das Wasser ab. Wegen Starkregens und Gewitter musste laut Flughafen ein Flugzeug nach Karlsruhe umgeleitet werden.

An der Untermosel in Pünderich schlug am Samstagabend ein Blitz in ein Haus ein. Der Dachstuhl geriet in Brand. Ein Nachbar alarmierte Feuerwehr und Polizei, da die Bewohner waren nicht im Haus waren.

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm flutete Regen in der Nacht zum Sonntag die L 34 zwischen der B 257 und Kyllburg und zwischen Kyllburg und St. Thomas und verursachte einen Erdrutsch. Auch einige Bäume stürzten um. Die Aufräumarbeiten dauerten bis Sonntag.

Laut Wettervorhersage bleibt es in den kommenden Tagen herbstlich kühl und windig. cb/red/dpa