Weniger Arbeitslose im Februar

Weniger Arbeitslose im Februar

Im vergangenen Monat waren in der Region Trier 12.721 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und den Jobcentern arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenzahl ist im Vergleich zum Februar 2010 um 484 und im Vergleich zum Januar sogar um 495 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote ging leicht von 4,9 Prozent auf 4,8 Prozent zurück.

(hw/lrs) Mit Ausnahme der älteren Arbeitnehmer liegt die Arbeitslosigkeit bei allen Personengruppen unter den Werten des Februars 2010. Für Gundula Sutter, operative Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit ist aber gerade der erstmals leichte Rückgang bei den Arbeitnehmern über 50 Jahren ein positives Signal: "In den vergangenen Monaten konnte diese Altersgruppe nicht in gleichem Maße wie andere von den Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt profitieren. Dieser positive Trend ist ein guter Anfang."
In Rheinland-Pfalz ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar auf 125 800 zurückgegangen, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Saarbrücken mitteilte.
Damit waren 2500 oder 2 Prozent weniger Menschen ohne Job als noch im Januar. Die Experten führen den Rückgang, der in diesem Jahr vergleichsweise früh im Jahr einsetzte, zum einen auf das relativ gute Wetter zurück. Zudem bleibe die Aufwärtsentwicklung robust. Die Arbeitslosenquote sank von 6,1 Prozent im Januar auf 6 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 6,4 Prozent gelegen. Eine niedrigere Arbeitslosigkeit verzeichneten die Arbeitsvermittler nur in Baden-Württemberg und Bayern.

Mehr von Volksfreund