Militär US-Kampfjets aus Spangdahlem sind seit heute in Japan: Kommen die F 16 noch mal zurück?

Update | Spangdahlem · Bislang gab es nur Gerüchte über eine Verlegung von Kampfjets aus Spangdahlem nach Japan. Am Montagnachmittag trafen die Kampfflugzeuge aus der Eifel auf der Insel Okinawa ein. Was hat das zu bedeuten?

Ein Kampfjet vom Typ F 16 auf dem Eifeler US-Stützpunkt Spangdahlem. Es gibt Spekulationen über eine mögliche längere Verlegung der Jets auf die japanische Insel Okinawa.

Ein Kampfjet vom Typ F 16 auf dem Eifeler US-Stützpunkt Spangdahlem. Es gibt Spekulationen über eine mögliche längere Verlegung der Jets auf die japanische Insel Okinawa.

Foto: dpa/Boris Roessler

Die seit November kursierenden Gerüchte über eine bevorstehende Verlegung von F16-Kampfjets vom US-Stützpunkt Spangdahlem nach Japan haben sich am Montagnachmittag bestätigt. Wie die Air Force in einer Pressemitteilung bekannt gab, sind Kampfflugzeuge aus Spangdahlem auf dem japanischen Luftwaffenstützpunkt eingetroffen. Über die Anzahl der nach Japan entsandten Jets und die Dauer ihres Aufenthalts dort machte die Air Force keine Angaben. In der Mitteilung ist allerdings von einem zeitlich befristeten Einsatz die Rede.