Wie geht's weiter in Europa?

Wie geht's weiter in Europa?

TRIER. (red) Wer noch Entscheidungshilfe für die im Juni anstehende Europawahl sucht, sollte die hochkarätig besetzte Diskussionsrunde der Europa-Union Trier heute Abend um 19.30 Uhr im Sitzungssaal der Kreisverwaltung Trier-Saarburg (Trier, Willy-Brandt-Platz) nicht verpassen.

Am Vorabend der EU-Erweiterung beschäftigen sich führende Europa-Politiker der Region mit den Perspektiven einer "Europäischen Union im Umbruch". Die CDU wird von ihrem rheinland-pfälzischen Spitzenkandidaten Werner Langen (Oberfell/Mosel) vertreten, für die SPD debattiert Chef-Haushaltspolitiker Ralf Walter (Cochem). Die Positionen der Grünen vertritt die Europa-Abgeordnete Hiltrud Breyer (Saarbrücken), und die FDP ist mit dem Landesvorsitzenden der Jungen Liberalen und Neuntplatzierten auf der bundesweiten Europawahlliste, Christoph Giesa (Birkenfeld), präsent. Themen der Podiumsdiskussion, die von TV -Redakteur Dieter Lintz geleitet wird, sind unter anderem die neue EU-Verfassung, die wirtschaftlichen Folgen der Erweiterung und die Frage der inneren Sicherheit in einem wachsenden Europa.

Mehr von Volksfreund