1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Wintereinbruch in der Region – Unfall auf B407 (Fotos)

Wintereinbruch in der Region – Unfall auf B407 (Fotos)

In der Region Trier fällt der erste Schnee für diesen Winter. Bei Temperaturen um 0 Grad gab es in höheren Lagen sogar eine geschlossene Schneedecke. Wer jetzt noch Sommerreifen benutzt, erlebt eine unangenehme Überraschung.

Wintereinbruch in der Region – Unfall auf B407 (Fotos)
Foto: Klaus Kimmling
 Auch Thalfang im Hunsrück war innerhalb kürzester Zeit schneeweiß.
Auch Thalfang im Hunsrück war innerhalb kürzester Zeit schneeweiß. Foto: Klaus Kimmling

Die Meteorologen hatten angekündigt, dass es im Laufe des Sonntages kälter wird und der Wintereinbruch bevorsteht. Und so kam es auch. Im Hunsrück, Hochwald, Eifel und dem Westerwald gab es am frühen Vormittag etwa ab 400 Metern Höhe den ersten Schnee. Bei Temperaturen um 0 Grad gab es flächendeckend eine geschlossene Schneedecke. Räum- und Streufahrzeuge sind im Einsatz.

Autofahrer, die noch Sommerreifen aufgezogen haben, sollten das Auto lieber stehen lassen. Auf der B407 zwischen Zerf und Mandern kam es bereits zu einem Unfall. Gegen 12 Uhr kam ein Autofahrer von der Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Der Fahrer und seine Frau kamen unverletzt mit dem Schock davon. Auf dem Fahrzeug waren Sommerreifen montiert.