Zwei Trierer Krankenhäuser bundesweit in den Top Ten

Gesundheit : Zwei Trierer Krankenhäuser bundesweit in den Top Ten

(cus) Das Brüderkrankenhaus und das Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier sind bei einem Ranking auf Spitzenpositionen gelandet. Die Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“ des Frankfurter  F.A.Z.-Instituts und des Hamburger Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung stuft das Brüderkrankenhaus in der Größenklasse 500 bis 800 Betten bundesweit auf Platz fünf und das Mutterhaus (Standort Trier-Mitte) auf Platz acht ein.

Platz eins geht an das Berufsgenossenschaftliche Klinikum Murnau (Bayern). Aus Rheinland-Pfalz ist in dieser Kategorie ansonsten nur noch das Bundeswehr-Zentralkrankenhaus Koblenz genannt (bundesweit Platz sieben).

Blick auf das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier. Foto: Rainer Neubert

Bei der Studie geht es um die medizinische und pflegerische Qualität sowie die Zufriedenheit der Patienten. Dazu wurden mehr als 2200 Qualitätsberichte von Krankenhäusern aus Patientenperspektive ausgewertet. Kliniken sind zu diesen Berichten gesetzlich verpflichtet. Sie enthalten Struktur- und Leistungsdaten sowie Qualitätsindikatoren. Aufgeführt werden etwa Bettenzahl, Fallzahlen, Ausstattung mit Apparaten und Personal, Risikomanagement, Diagnosen und Eingriffe. Darüber hinaus flossen Daten aus dem Klinikführer der Techniker Krankenkasse sowie der Online-Portale Weisse Liste (Bertelsmann-Stiftung) und Klinikbewertungen.de in die Studie ein.

Mehr von Volksfreund