1. Region

Richtfest mit Riesenglocke

Richtfest mit Riesenglocke

An den Plänen für das Großprojekt Fürstenhof in Wittlichs Oberstadt wurde in den städtischen Gremien mehrfach gefeilt. Dann kamen die Bagger und es folgten die Handwerker. Am Donnerstag, 18. Dezember, ist das Richtfest für den Fürstenhof. Ein Projekt, in das die Faco nach eigenen Angaben 13 Millionen Euro investiert.

Das viergeschossige und U-förmige Gebäude öffnet sich in Richtung Innenstadt um einen rund 1200 Quadratmeter großen Innenhof für die Bewohner. Der rechte Seitenflügel aus Richtung Stadt gesehen wird die DRK-Kreisgeschäftstelle mit Sozialstation und Tagespflege sowie Praxen beherbergen. Bislang stünden ein Urologe, eine chirurgische Praxis und ein Allgemeinmediziner als künftige Nutzer fest. 260 Quadratmeter der Fläche im „Ärztehaus“ seien noch frei. Zudem seien 32 der 40 barrierefreien Wohnungen verkauft. Dabei konnte von den Erwerbern zum Teil ein Landeszuschuss von 250 Euro pro Quadratmeter genutzt werden. „Gesundheit, Schönheit, Wohnfühlen“, so Stefan Kutscheid, seien die Oberbegriffe zu den möglichen Nutzern des etwa 800 Quadratmeter großen Gewerbeteils, der ebenfalls zum Fürstenhof gehört. Weiterhin gibt es eine Tiefgarage im Kellergeschoss mit 58 Plätzen.

Als Maße für das Gebäude, in das die Faco nach eigenen Angaben rund 13 Millionen Euro investiert, waren zur Kurfürstenstraße hin von Seitenflügel zu Seitenflügel (je 22 Meter Breite) rund 83 Meter angegeben worden. Die beiden Flügel erstrecken sich dann rund 48 Meter in Richtung Unterer Sehlemet, wo sie sich zu einer etwa 70 Meter breiten Fassade verbinden. Das 6200 Quadratmeter große Grundstück hat die Faco von der Stadt Wittlich gekauft. Am Donnerstag zum Richtfest gibt es ein neues Fotomotiv. Stefan Kutscheid sagt: „Dann kommt eine Glocke an den Kran. Sie ist 2,20 Meter groß und beleuchtet.“