1. Region

Rock am Ring 2022: Drei Last-Minute-Absagen & zwei Neuzugänge

Musik : Kurz vor Festivalauftakt: Zwei Neuzugänge und drei Abgänge im Line-up von Rock am Ring

Nur wenige Wochen vor Beginn von Rock am Ring 2022 wird das Line-up des großen Musikfestivals noch einmal aufgemischt. Wir verraten, wer jetzt neu dazu kommt und wer dieses Jahr leider nicht zu sehen ist.

Am 3. Juni geht es endlich wieder los: Rock am Ring und Rock im Park erwachen aus ihrer zweijährigen Zwangspause. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Zu dem ohnehin schon mit über 70 Künstlern gut aufgestellten Line-up gesellen sich jetzt noch zwei weitere Bands. Das Festival hat aber auch drei Abgänge zu beklagen.

BHZ und Caliban geben sich bei Rock am Ring 2022 die Ehre

Erst die gute Nachricht: Das Hip-Hop-Kollektiv BHZ und die deutsche Metalcore-Band Caliban gesellen sich als Neuzugänge zum bisherigen Line-up. Caliban gelten als einer der wichtigsten Vertreter im deutschen Metalcore. Die Gruppe aus Nordrhein-Westfalen erreichte mit ihrem 2022 erschienen Album Dystopia Platz 6 in den Deutschen Charts und hat die neuen Songs sicher auch für Rock am Ring im Gepäck.

Die Hip-Hop-Gruppe BHZ (Abkürzung für Bananahaze) aus Berlin-Schöneberg war schon letztes Jahr aus etlichen Deutschrap-Playlisten kaum wegzudenken. Mit Sommerhits wie „Flasche Luft“ und dem kürzlich erschienenen „Powerrade“ im Repertoire verheißen die fünf Jungs gute Stimmung und sommerliche Festivalatmosphäre ohne Ende.

Turnstile, Devin Townsend und Trettmann leider nicht dabei

Neben diesen erfreulichen Neuzugängen hat das Festival leider auch ein paar bedauerliche Abgänge zu beklagen. Fans von Hardcore Punk werden traurig darüber sein, dass die Band Turnstile, die 2021 mit ihrem Album „Glow On“ einen Welterfolg feiern konnte, dieses Jahr doch nicht mit von der Partie sein wird. Die kurzfristige Absage könnte mit dem Gitarristen der Band, Brady Ebert, in Zusammenhang stehen. Gerüchten zufolge hat er die Band zumindest vorübergehend verlassen. Eventuell wurde noch kein permanenter Ersatz für ihn gefunden. Diese Vermutungen sind zum aktuellen Zeitpunkt allerdings nicht bestätigt.

Ein weiterer Wermutstropfen für Fans der lauten Gitarren: Der Metal-Tausendsassa Devin Townsend wird es ebenfalls nicht zu Rock am Ring schaffen. Auch hier sind keine offiziellen Gründe zur Absage des kanadische Musikers bekannt. Seine zuletzt verfassten Tweets lesen sich etwas kryptisch und lassen seine Fans lediglich spekulieren.

Die dritte Absage trifft vor allem Fans von deutschem Hip-Hop. Der Chemnitzer Rapper Trettmann wird es aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Rock am Ring 2022 schaffen. Auf Instagram schreibt der 48-Jährige: “Ich hoffe, ich bin bald wieder fit und gebe alles, dass wir uns asap auf einem meiner Konzerte wiedersehen.“ Hier gibt es neben Schatten aber auch Licht, denn im gleichen Post kündigt der Künstler das Erscheinen seines kommenden Albums für den zweiten September an.