Rodershausen/Gemünd: Baumstamm tötet Beifahrer (update)

Bei einem tragischen Unfall ist ein Mann ist am Montagabend auf der Landesstraße L10 zwischen Gemünd und Rodershausen (Kreis Bitburg-Prüm) ums Leben gekommen. Der 45-Jährige war als Beifahrer auf dem mittleren Sitz in einem Kleintransporter (Fiat Ducato) Richtung Rodershausen unterwegs.

 Tödlicher Unfal bei Rodershausen. TV-Foto: siko

Tödlicher Unfal bei Rodershausen. TV-Foto: siko

Foto: siko

(siko/lars) Ein Stamm von einem am rechten Straßenrand gelagerten Stapel Langholz hatte sich verschoben und ragte auf die Straße. Als der Kleintransporter die Stelle passierte, bohrte sich der etwa zehn Zentimeter dicke Stamm durch die Windschutzscheibe und verletzte den Mann so schwer, dass er sofort tot war. Die beiden anderen Insassen des Wagens erlitten einen Schock. Wie sich der Baumstamm von dem Stapel lösen konnte, ist nach Angaben der Polizei in Bitburg noch unklar. Vermutlich wird erst ein Gutachten Klarheit darüber bringen, ob sich der Stamm möglicherweise aufgrund von Witterungseinflüssen verschieben konnte oder ob das Holz nicht hinreichend gesichert war.