Ruwertal aktiv: Kulinarische Feiermeile

Waldrach/Riveris · Der Verein Ruwer-Riesling, die Verbandsgemeinde Ruwer und die Winzer und Gastronomen laden für dieses Wochenende zum Weinstraßenfest mit autofreiem Sonntag ein. Tausende Besucher werden im Ruwertal erwartet.

(alf) "Ruwertal aktiv" lautet das bewährte Motto des Weinstraßenfests am 16. und 17. August. Wieder einmal haben die Initiatoren keine Mühen gescheut, um den Besuchern eine attraktive Feiermeile von Trier-Ruwer bis Riveris zu bieten. Ausgehend vom Ruwerer Fischweg schlängeln sich die Stände mit Ruwerweinen über Mertesdorf, Kasel und Waldrach bis nach Riveris. Auch für das kulinarische Wohlbefinden ist gesorgt: Von kalorienarm bis deftig reicht die Palette der Speisen. Der Besucher hat die "Qual der Wahl": Kulinarische Zwischenstopps sind bei Gastronomiebetrieben, Weingütern und Ständen der örtlichen Vereine möglich. Am autofreien Sonntag haben die Radler von 11 bis 19 Uhr freie Fahrt; die Landesstraße 149 ist ab dem Fischweg für den Autoverkehr gesperrt. In Mertesdorf ist die Zufahrt über Eitelsbach oder die B 52 möglich, in Kasel und Waldrach besteht eine Zufahrt über die B 52 oder über Korlingen (in Waldrach). Riveris kann über Morscheid angefahren werden, während Morscheid über Bonerath, Schöndorf und Pluwig erreichbar ist.

Heute gehört die Straße seit 11 Uhr den Radlern. Die Stände öffnen um 10 Uhr. Die Jugendwehren aus Korlingen/Gutweiler, Schöndorf, Pluwig und Gusterath veranstalten von 12 bis 16 Uhr Spiele an der Radstrecke; an einigen Standorten gibt es musikalische Unterhaltung.