Saarburg-Schoden: Zweijähriges Kind bei Verkehrsunfall getötet

Saarburg-Schoden: Zweijähriges Kind bei Verkehrsunfall getötet

Ein zweijähriges Mädchen ist am Mittwoch Abend bei einem Verkehrsunfall bei Schoden (Kreis-Trier-Saarburg) ums Leben gekommen. Ihre Mutter wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Gegen 18.40 Uhr fuhr eine 39-jährige Frau mit ihrem PKW die L 138 von Saarburg in Richtung Schoden. In Höhe des Yachthafens kam sie in einer langgezogenen Linkskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte auf der Gegenfahrspur mit einem entgegenkommenden PKW zusammen, der von einer 39-Jährigen Frau aus dem Kreis Trier-Saarburg geführt wurde. Durch den starken Zusammenstoß wurde die Verursacherin so schwer verletzt, dass sie mit einem Hubschrauber in eine Trierer Klinik eingeliefert wurde. Während ihre im Fahrzeug befindliche 10-jährige Tochter lediglich leicht verletzt wurde, wurde die in einem Kindersitz befindliche zweijährige Tochter der Verursacherin so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Die entgegenkommende PKW-Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Der Schaden an den beiden total beschädigten PKW wird von der Polizei auf insgesamt etwa 18.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle waren Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Saarburg, des DRK Saarburg und der Polizeiinspektion Saarburg eingesetzt. Außerdem wurde ein Rettungsseelsorger alarmiert, der vor Ort erschien. Zur genauen Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beauftragt.

Mehr von Volksfreund