| 17:49 Uhr

Kirche
Messdiener besuchen Freilichtmuseum in Konz

90 Messdiener aus Konz und Saarburg haben sich im Freilichtmuseum Roscheider Hof getroffen.
90 Messdiener aus Konz und Saarburg haben sich im Freilichtmuseum Roscheider Hof getroffen. FOTO: Florian Blaes
Konz/Saarburg. 90 Ministranten aus dem Dekanat Konz-Saarburg haben sich im Roscheider Hof auf eine Reise in die Vergangenheit begeben.

„Zeitreise – Gemeinsam in vergangene Zeiten“ war das Motto des diesjährigen Messdienertags des Dekanats Konz-Saarburg. Dieses Jahr haben die Ministranten das Freilichtmuseum Roscheider Hof im Konzer Wohngebiet Roscheid besucht. Rund 90 Kinder und Jugendliche aus den Pfarreien des Dekanats Konz-Saarburg haben sich mit dem Leitungsteam um den Saarburger Kaplan Florian Dienhart im Museum versammelt. Gemeinsam unternahmen sie eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Nach einer kurzen Begrüßung an der Waldbühne des Freilichtmuseums starteten die Jungen und Mädchen zwischen neun und 13 Jahren auf eine Rallye durch die historischen Räumlichkeiten. Im Anschluss nahmen sie an Workshops im Hunsrückdorf teil. So konnten die Messdiener in Kleingruppen unter anderem einen kleinen Garten im Blumentopf basteln. Sie löteten aber auch mit Draht und spannen oder filzten mit Wolle. Die Kinder und Jugendlichen durften aber auch selbst schreinern und ein Vogelhäuschen bemalen.

Am Nachmittag kamen alle wieder an der Waldbühne zusammen, um gemeinsam einen Wortgottesdienst zu feiern. Die Kinder und ihre Betreuer beteten und sangen zusammen. Zum Abschluss bekam jeder Messdiener eine Karte, auf der stand: „Ich bin Messdiener, weil ...“. Den Satz können sie nun selbst beenden.

Das Dekanat weist darauf hin, dass alle Kinder und Jugendlichen in den Pfarreien Messdiener werden können. Wer Interesse habe, solle einfach in die Kirche zum Sonntagsgottesdienst kommen und den jeweiligen Pfarrer oder Kaplan ansprechen.