| 20:34 Uhr

Abschluss in der Tasche, Pflegekräfte erhalten Zeugnisse

Saarburg. Der Club Aktiv hat sieben Teilnehmer der berufsbegleitenden Ausbildung Altenpflegehilfe nach erfolgreichem Absolvieren der Prüfung verabschiedet. An der Berufsbildenden Schule in Saarburg erhielten sie ihre Zeugnisse als staatlich geprüfte Altenpflegehelferinnen und -helfer.

Saarburg. Im Lauf von zwei Schuljahren haben sich die Teilnehmer des Altenpflege-Lehrgangs umfangreiche theoretische und fachpraktische Kenntnisse aus der Altenpflege angeeignet, und zwar zusätzlich zu ihrer Berufstätigkeit in der Pflege. Bisher waren sie als Pflegehilfskräfte tätig und besuchten zwei Schuljahre lang, immer am Dienstag- und Donnerstagabend, den Unterricht. Nun halten die Kursteilnehmer einen staatlich geprüften Abschluss in Händen, der gute berufliche Entwicklungschancen eröffnet.
So können mit dem Abschluss Altenpflegehilfe auch qualifizierte Tätigkeiten wie das Injizieren von Insulin ausgeübt werden. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich innerhalb des Berufsfeldes weiterzubilden.
Der Abschluss Altenpflegehilfe eröffnet auch für Interessenten mit Hauptschulabschluss den Einstieg in die dreijährige Altenpflegeausbildung.
Ausbildung in verkürzter Form


Diese kann sogar in verkürzter Form absolviert werden: Nach dem Ablegen der Helferprüfung ist ein Einstieg in das zweite Lehrjahr der Altenpflegeausbildung möglich.
Der Club Aktiv hat mit diesem Kurs zum wiederholten Mal die Ausbildungsmaßnahme Altenpflegehilfe in berufsbegleitender Form durchgeführt und habe damit einen Beitrag zur Abwendung des drohenden Pflegenotstands geleistet, hieß es bei der Zeugnisübergabe.
Eine Reihe von ehemaligen Teilnehmern hat danach die Chance genutzt und sich zur examinierten Altenpflegekraft weitergebildet.
Finanziell wurde der Lehrgang aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) über das arbeitsmarktpolitische Programmm des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz gefördert. So konnte ein kostenfreier Unterricht angeboten werden. red
Ein neuer Ausbildungskurs Altenpflegehilfe wird am 1. September beginnen, wiederum als berufsbegleitender Lehrgang.
Voraussetzungen für die Teilnahme sind ein Hauptschulabschluss, eine Berufstätigkeit in der Altenhilfe sowie die gesundheitliche Eignung.
Informationen gibt es beim Club Aktiv, Schützenstraße 20, in Trier, Telefon 0651/97859-142 sowie unter www.clubaktiv.de