| 17:42 Uhr

Saarburg
Alle Saarburger Teams gewinnen eine Medaille

Die Überraschungssieger in Grünau: Der junge Vierer des Saarburger Gymnasiums hat beim Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ den ersten Platz belegt.
Die Überraschungssieger in Grünau: Der junge Vierer des Saarburger Gymnasiums hat beim Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ den ersten Platz belegt. FOTO: Gymnasium Saarburg
Saarburg. Der Saarburger Achter hat zum zweiten Mal Gold beim Landesfinale der Schulruderer gewonnen. Der Vierer überraschte.

Zum zweiten Mal in Folge hat der Achter des Gymnasiums Saarburg das Landesfinale beim Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ gewonnen und sich damit erneut die Teilnahme zum Bundesfinale in Berlin gesichert.

Dort muss sich die Mannschaft um Steuermann Jonas Leibold den besten Schulmannschaften Deutschlands stellen. Auf der ehemaligen Olympiastrecke in Grünau möchten Sam Decker, Lukas Burg, Vincent Meier, Johannes Hausen, Jonathan Heinz, Elias Bidinger, Niklas Bauer und Lutz Hein erneut ihre Bugspitze weit nach vorne schieben. Dafür muss weiterhin fleißig trainiert werden, um dann Ende September Rheinland-Pfalz würdig zu präsentieren.

Besonders überrascht war Rudertrainer Christian Sirsch aber von den Jüngsten beim diesjährigen Landesfinale. Mit Luca Britten, Johannes Schneider, Lars Schmitt, Bastian Bach sowie Steuermann Nick Weber stand eine Mannschaft auf dem Treppchen ganz oben, mit der keiner gerechnet hatte. In einem souveränen Start-Ziel-Sieg erruderte sich die junge Mannschaft die zweite Goldmedaille an diesem Tag.

Auch die Mädchen des Gymnasiums Saarburg präsentierten sich in guter Form. Nur knapp geschlagen mussten sich Johanna Goll, Sara Gronimus, Annalena Welsch, Charlotte Hein und Steuerfrau Martha Goll mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Im letzten Rennen des Tages hatten Johanna Goll, Lea Bauschert, Marie Schirpke, Nina Petrie und Steuerfrau Mara Schirpke gegen die Vorjahressieger aus Mainz keine Chance und belegten einen guten dritten Platz.

Alle Boote des Schulruderzentrums Saarburg sind mit einer Medaille wieder zurück an die Saar gekehrt. „Besser hätte es kaum laufen können“, so das Resümee des Coaches Christian Sirsch.

Seit 2014 können die Schüler an der Saarburger Schule rudern. Dies ermöglichte eine Kooperation mit dem Ruderclub Saarburg. 2016 hat das Gymnasium das erste Ruderboot angeschafft.