| 21:07 Uhr

Auf dem "heißen Ofen" in den Süden

Mit dem Motorrad in Europa unterwegs: Hans Michael Engelke.Foto: red
Mit dem Motorrad in Europa unterwegs: Hans Michael Engelke.Foto: red
KORDEL. (red) Pünktlich zum Start der sommerlichen Zweiradsaison hat der Kordeler Fotograf und Journalist Hans Michael Engelke einen neuen Motorrad-Reiseführer vorgestellt. Elf Touren von den Pyrenäen bis Andalusien stellt "Die schönsten Motorradrouten – Spanien" vor.

Der Sommerurlaub naht, das Motorrad ist für die große Tour vorbereitet, aber das Ziel ist noch nicht ganz klar? Da kann Abhilfe geschaffen werden. Elf Touren von den Pyrenäen bis Andalusien stellt der Kordeler Fotograf und Journalist Hans Michael Engelke, der auch als freier Mitarbeiter für den Trierischen Volksfreund arbeitet, in seinem neuen Reiseführer "Die schönsten Motorradrouten - Spanien" vor. Viele Wochen verbrachte der Autor mit seiner Frau auf der iberischen Halbinsel, nahm etliche tausend Kilometer unter die Reifen. Rund 150 zum Teil großformatige Fotos lassen nicht nur bei Zweiradfahrern Fernweh aufkommen. Dazu gibt es unterhaltsame Texte, Wissenswertes und praktische Tipps. Engelke ist seit mehr als einem Vierteljahrhundert mit dem Motorrad in ganz Europa unterwegs. Seine Reisereportagen finden sich in fast allen deutschen Motorradzeitschriften. Wenn der Fotograf gerade nicht mit dem Motorrad durch die Welt gondelt, widmet er sich der Arbeit in seinem Kordeler Fotostudio. Hochzeiten, Portraits, Familienfotos stehen dann auf dem Programm. "Immer unterwegs geht auch nicht", sagt Engelke, "gerade das Fotografieren im Studio und hier in der Region ist der ideale Ausgleich zum Reisestress." Schon als Schüler lief Engelke meist mit dem Fotoapparat durch die Gegend, schrieb Artikel für die Schülerzeitung. Das meiste Taschengeld ging für Filme und Fotos drauf. Bis heute hat den 45-Jährigen die Fotografie nicht losgelassen. Das Fotografieren machte der Betriebswirt und Informatiker dann auch vor drei Jahren zu seinem Hauptberuf. Die nächsten Buchprojekte sind schon in Arbeit. Ein Reiseführer über das Bergische Land, danach geht es für vier Wochen auf die Grüne Insel, nach Irland. "Das wird bestimmt eine spannende Sache, hoffentlich macht das Wetter mit. Aber was ist schon Irland ohne Wolken", sagt Engelke.