| 21:22 Uhr

Ausgezeichnetes Engagement

RUWER. (dis) Die "Ehrenmedaille des Landesfeuerwehrverbandes" wurde Bürgermeister Bernhard Busch im Rahmen einer Feierstunde verliehen. Die Auszeichnung ist ein Dankeschön der Feuerwehren für sein großes Engagement.

Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Manfred Willems, würdigte die Verdienste Bernhard Buschs, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ruwer, um die Feuerwehren. "Insbesondere die Jugendfeuerwehren liegen dem Bürgermeister neben der Betreuung der Alterskameraden besonders am Herzen", sagte er. Sein Bestreben sei es, flächendeckend Jugendfeuerwehren einzurichten. Mit dem Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses in Waldrach hat Busch in seiner Amtszeit ein großes Projekt verwirklicht. Die Ehrenmedaille überreichten neben Manfred Willems, der Kreisfeuerwehrinspekteur Ortwin Neuschwander und der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Ruwer, Josef Hartmann. Vor seiner Ehrung hatte Bürgermeister Busch die Verdienste des Morscheider Wehrführers Winfried Koster gewürdigt, der dieses Amt seit 25 Jahren ausfüllt. Er verstand es, der örtlichen Feuerwehr eine beachtliche Mannschaftsstärke zu verschaffen und eine der ersten Jugendfeuerwehren in der näheren Umgebung zu gründen, die bis zum heutigen Tag in der aktiven Wehr etabliert ist. Dadurch wird nicht nur frühzeitig notwendiger Feuerwehrnachwuchs rekrutiert und ausgebildet, sondern auch eine wichtige Integrations- und Sozialarbeit im Kindes- und Heranwachsenden-Alter geleistet. Der so geehrte Winfried Koster erhielt das selten verliehene silberne Feuerwehrehrenzeichen am Bande.