| 10:50 Uhr

Fußball
Teamgeist als Schlüssel zum Erfolg

Feier auf dem Balkon des Ortsbürgermeisters: die Fußballer des SV Ayl und ihre Fans.
Feier auf dem Balkon des Ortsbürgermeisters: die Fußballer des SV Ayl und ihre Fans. FOTO: Matthias Willems
Ayl. Ayl in blau-weißem Freudentaumel: Die Fußballer sind  aufgestiegen – mit Meisterfeier auf dem Balkon. Von Matthias Willems

Drei Spieltage vor Schluss sicherte sich die Elf von Trainer Dietmar Hürter durch einen 3:2-Auswärtssieg in Fisch die Meisterschaft in der C-Klasse.

Nach einem Autokorso durch Ayl und Biebelhausen empfing dann Ortsbürgermeister Siegfried Büdinger die Mannschaft samt Anhang auf seinem Balkon. „Ihr seid ein tolles Team. Ihr habt es verdient“, freute sich der Ortschef. „Macht was draus im nächsten Jahr in der B-Klasse.“

Auch der Vorsitzende des Vereins, Ralf Schons, ist sichtlich stolz auf die Mannschaft. „Das war eine hervorragende Leistung. Im vergangenen Jahr hat unser Verein sein 70jähriges Bestehen gefeiert. Damals habe ich gesagt: Dieses Jahr steigen wir auf.“
Nach der knapp verpassten Meisterschaft im vergangenen Jahr war die Zielsetzung so von Anfang an klar. Von den Spielern wurde vor allem Erfolgstrainer Hürter mit Sprechchören gefeiert. „Wir haben seit dem 4. Spieltag oben gestanden und sind verdient Meister geworden. Wir waren mit Abstand die beste Mannschaft“, lautet sein Saisonfazit. Hürter sieht den von allen Seiten gelobten großen Teamgeist als Schlüssel zum Erfolg.

Auch abseits des Fußballplatzes gab es gemeinsame Aktivitäten wie Grillabende. „Auf diese Weise kann man auch den ein oder anderen Punkt machen, an den man gar nicht denkt“, sagt Hürter. Als er vor 30 Monaten die Mannschaft übernahm, stand sie kurz vor dem Abstieg in die D-Liga. Der Klassenerhalt wurde geschafft und in der Folge gelang es dem Trainer, vor allem einheimische Spieler zu einer Rückkehr zum SV Ayl zu bewegen. Das zahlte sich aus. Im letzten Jahr wurden die Ayler Zweiter. „Dieses Jahr war von Anfang an unser Ziel, die Nummer 1 zu sein.“

Vor der letzten Saison hat unser Bürgermeister gesagt: „Wenn ihr Meister werdet, kommt auf meinen Balkon.“ Damals wurde der Titel nur knapp verpasst. Der Ehrgeiz Hürters war geweckt. „Ich wollte einmal auf diesen Balkon“, sagt er lachend.

Ein Wunsch, der nun in Erfüllung ging. Auch der Bürgermeister der Stadt und Verbandsgemeinde Saarburg, Jürgen Dixius, ließ es sich nicht nehmen vorbeizukommen und der Mannschaft persönlich zu gratulieren.

Nach dem Empfang ging es für die Spieler, Tainer und Fans dann Richtung Sportplatz, wo die Party noch lange weiterging.