| 16:09 Uhr

Straßenverkehr
Bilzinger Ortsdurchfahrt ab Montag gesperrt

Sperrung_Bilzingen_Ortsdurchfahrt.pdf
Sperrung_Bilzingen_Ortsdurchfahrt.pdf FOTO: TV / Eltges, Stefanie
Wincheringen-Bilzingen. Der zweite Bauabschnitt in der Ortsdurchfahrt des Wincheringer Ortsteils Bilzingen beginnt am Montag, 3. September. Für die dortigen Bauarbeiten wird die Moselstraße (L 134) laut LBM ab der Einmündung der K111 bis Ortsausgang Richtung Wincheringen voraussichtlich bis Ende 2018 gesperrt. Von Marion Maier
Marion Maier

Dies teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier mit. Die Umleitung verläuft ab Wincheringen über die Kreisstraßen 110 und 115 Richtung Helfant, weiter auf der K 111 nach Bilzingen sowie umgekehrt.

Die Umleitungsstrecke wird laut Behörde ausgeschildert. Anlieger werden gebeten unumgängliche Anlieferungen frühzeitig mit dem Tiefbauunternehmen vor Ort abzustimmen.

Die Straße Zum Wetterbrunnen (K 111), die als erste in Bilzingen ausgebaut wurde, ist in Richtung Helfant und Merzkirchen wieder befahrbar, meldet der Landesbetrieb. Zum weiteren Zeitplan heißt es: Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt dauerten voraussichtlich bis Ende des Jahres, der verbleibende dritte Abschnitt (zwischen K111 und Ortsausgang Richtung Merzkirchen) werde im direkten Anschluss daran hergestellt.

Die Arbeiten haben sich also offensichtlich ein zweites Mal verzögert. Zur Frage warum, war am Freitagnachmittag niemand mehr beim LBM zu erreichen. Im März hatte ein LBM-Sprecher gesagt, die Arbeiten im ersten Abschnitt hätten aufgrund der ungünstigen Witterungsverhältnisse länger gedauert, sollten aber im Mai abgeschlossen werden. laut Ortsbürgermeister Elmar Schömann hat es Komplikationen beim Kanalbau und den Wasserleitungen gegeben.

In Bilzingen wird die Landesstraße auf eine Breite von 5,50 Metern ausgebaut, die Kreisstraße soll fünf Meter breit werden. Zudem wird ein einseitiger Gehweg von 1,25 Metern Breite errichtet. Die Straßenlaternen werden auf den neuesten Stand gebracht. Die Verbandsgemeindewerke Saarburg erneuern im gesamten Ausbaubereich Abwasser- und Wasserleitungen sowie die zugehörigen Hausanschlüsse. Zudem werden für Telekom und Innogy/Westnetz weitere Versorgungsleitungen verlegen.

Die Kosten für all diese Arbeiten auf einer Länge von 550 Metern belaufen sich auf 1,78 Millionen Euro, die sich das Land, der Kreis Trier-Saarburg, die Verbandsgemeindewerke und die Ortsgemeinde Wincheringen (125 000 Euro) aufteilen.