| 17:22 Uhr

Weihnachten
Der Weihnachtsbaum schwebt wieder über der Leuk

Der Weihnachtsbaum über der Leuk prägt Saarburg beim Weihnachtsmarkt.
Der Weihnachtsbaum über der Leuk prägt Saarburg beim Weihnachtsmarkt. FOTO: Jürgen Bell, Fotokunst Trier / BLACKBIRD 27
Saarburg. Beim Saarburger Christkindlmarkt gibt es am ersten und zweiten Adventswochenende Musik, Handgemachtes und Kinderspaß.

Der Saarburger Christkindlmarkt steht vor der Tür. Die Stadt Saarburg organisiert ihn zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Saarburger Gewerbeverband sowie mit der Karnevalsgesellschaft Hau Ruck und der TuS Fortuna Saarburg. Neben dem Duft von frischen Waffeln und Glühwein erwarten die Besucher das festliche Leuchten von mehr als 15 000 Lichtern und ein buntes Programm rund um Wasserfall und  Pferdemarkt. Neu ist ein erweitertes Kinderprogramm mit Show- und Mitmachelementen und Aktivitäten am Pferdemarkt. Zudem gibt es viel handgemachte Livemusik und eine Feuershow (siehe Info).

Bürgermeister Jürgen Dixius wird den Markt am Freitag, 30. November, um 18.30 Uhr, eröffnen. Dann wird der Markt am ersten und zweiten Adventswochenende geöffnet sein. Für ihn gibt es ein besonders wichtiges Element bei dem Markt: „Der leuchtende Baum über der Leuk wird unsere Besucher wieder sofort in weihnachtliche Stimmung versetzen“, sagt er. Dixius freut sich, dass auch in diesem Jahr ein Team aus Mitarbeitern der Stadt Saarburg, SGV und den Saarburger Vereinen die Organisation der Veranstaltung übernommen hat. „In einem Team kann sich jeder mit seinen Stärken einbringen“, sagt er. „So können wir die Veranstaltung jedes Jahr ein kleines Stück vergrößern und weiterentwickeln.“


Spendenaktion Die Vereine, der Gewerbeverband und die Stadt haben eine Spendenaktion rund um die Christbaumkugel ins Leben gerufen. Jeder Besucher des Marktes kann für zwei Euro eine Kugel für den guten Zweck erwerben und den sozialen Weihnachtsbaum damit schmücken. Kinder haben an beiden Sonntagen die Möglichkeit, die Christbaumkugeln zu gestalten. So wird der soziale Weihnachtsbaum ein Zeichen für Mitmenschlichkeit in der Vorweihnachtszeit. In diesem Jahr werden die Fördervereine der Kitas, Grundschulen und des Krankenhauses in der Stadt unterstützt.


Führungen Für Familien, Gruppen und Besucher von weiter weg ist die weihnachtliche Stadtführung oder die Nachtwächterführung interessant. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Spende für den Sozialen Weihnachtsbaum ist erwünscht. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung unter amueseum@saarburg.de gebeten.


Angebot An den Ständen werden lokale Händler und Kunsthandwerker Christbaumschmuck, Rauchwerk, Weihnachtsdekoration, handgefertigten Schmuck, Keramik, Holzarbeiten, Honigprodukte, Selbstgenähtes, Feinkost, Strickwaren und weihnachtliche Lichterketten und Leuchten verkaufen. Kulinarisch gibt es neben Bratwurst, Pommes und Flammkuchen auch deftige Suppen und Kartoffelpuffer. Süße Waffeln, Punsch und Glühwein der lokalen Winzer von Saar und Obermosel runden das Angebot ab.

Musik Beim musikalischen Rahmenprogramm sind die beiden Musikvereine aus Saarburg und Beurig traditionell gesetzt. Auch die Liedertafel Irsch und Singer und Songwriter Achim Weinzen sind am ersten Adventswochenende dabei. Am zweiten Adventswochenende wird die Band Jomtones freitags auftreten. Zudem ist eine Feuershow geplant.

Kinder Die Sonntagnachmittage sind Kindern und Familien gewidmet. Am 2. Dezember gibt es die weihnachtliche Mitmachshow „Märchenhaftes Weihnachten“ mit der Kinder-Künstlerin Sonni Sonnenschein. Am 9. Dezember wird der lustige, aber etwas schusselige Weihnachtselch die Kinder besuchen. Hier können die Kleinen den Verlauf der Geschichte mitgestalten. In Anschluss an die Mitmachshows kommt an beiden Sonntagen der Nikolaus mit einem Geschenk für die Kinder vorbei. Ein Karussell lädt am ersten Wochenende, eine kleine Weihnachtslok am zweiten Wochenende zur Fahrt ein. In unmittelbarer Nähe finden die Mal- und Bastelaktionen der Vereine TuS Fortuna Saarburg und der Fördervereine der Saarburger Kindertagesstätten zur Spendenaktion sozialer Weihnachtsbaum statt.

Geschäfte Zahlreiche Saarburger Geschäftsleute laden während des Marktes zum Heimatshoppen ein. Die Vorsitzende des Saarburger Gewerbeverbands, Janine Russo, wirbt dafür, „das kreative, fantasievolle und hochwertige Angebot zu entdecken und eben auch die vielen Dienstleistungen kennenzulernen, die Saarburgs Einzelhandel von denen der großen Städte abheben.“