| 21:07 Uhr

Ein Herz für Kinder

Viel Grund zur Freude hat der Nachwuchs aus Udelfangen auf dem sanierten Spielplatz. Foto: Hans Michael Engelke
Viel Grund zur Freude hat der Nachwuchs aus Udelfangen auf dem sanierten Spielplatz. Foto: Hans Michael Engelke
TRIERWEILER-UDELFANGEN. (hme) Jede Menge Engagement der Bürger und die Unterstützung durch die Gemeinde bescherte den Udelfanger Kindern einen neuen Spielplatz.

"Was machen wir?" Diese Frage stellte sich Jutta Winter im vergangenen Jahr. Die Katechetin wollte sich gemeinsam mit ihren 13 Firmlingen in einem sozialen Projekt in der Gemeinde engagieren. Sehr schnell kamen sie auf die Idee, den ziemlich verwahrlosten Spielplatz am Gemeindehaus in Trierweiler-Udelfangen zu renovieren. Eine erste Bestandsaufnahme sorgte jedoch schnell für Ernüchterung: Die Holzgeräte waren irreparabel durchgefault, der Zustand der gesamten Anlage war desolat. Doch davon ließen sich die Kinder und ihre Katechetin nicht abschrecken. Mit den Eltern machten sie sich ans Werk. Die finanzielle Grundlage der Aktion bildete eine Straßensammlung der Kinder, bei der rund 500 Euro zusammenkamen. Ein Straßenfest spülte weitere 1300 Euro in die Kasse, die Gemeinde steuerte noch 4000 Euro dazu bei. Auch die Motorradfreunde Trierweiler machten eine Spende: Mit den Einnahmen ihres jährlichen Festes sponsorten die Motorradfahrer die neue Schaukel des Spielplatzes. "Ein tolles Beispiel, wie Gemeinde, Bürger und Sponsoren zusammengearbeitet haben", freute sich Ortsbürgermeister Matthias Daleiden bei der Einweihung. "Ein wirklich gelungenes Werk." Wo einst meterhohes Unkraut wuchs, hängt nun ein Basketballkorb über einem gepflasterten Platz, es dreht sich ein neues Karussell, es gibt eine Rutsche mit einem Häuschen und einem Klettergerüst. Komplettiert wird das Spielangebot von der riesigen Schaukel. Ortsvorsteher Matthias Burg ist begeistert von dem neuen Platz und lobte bei dem Einweihungsfest das Engagement Jutta Winters, ihrer Schützlinge und deren Eltern.