| 21:07 Uhr

Ein spritziges Vergnügen

In voller Fahrt: So mancher Besucher wurde pudelnass, als das "Erste Deutsche Wasserski-Team" aus Pölich an ihm vorbeiraste. Foto: Hans Muth Foto: Hans Muth
In voller Fahrt: So mancher Besucher wurde pudelnass, als das "Erste Deutsche Wasserski-Team" aus Pölich an ihm vorbeiraste. Foto: Hans Muth Foto: Hans Muth
Rund 10 000 Besucher aus der Hochwaldregion, der Stadt Trier, dem Saarland und Urlaubsgäste interessierten sich für das Angebot der Veranstalter Hochwald-Ferienland, Gasthaus Fronhof, Landal Greenparks und Hotel zur Post. Der Startschuss fiel am Samstag mit der Festveranstaltung "Gewässerprojekt Ruwer" (der TV berichtete). Der erste Höhepunkt der Veranstaltung war der spanische Abend am Bootshaus im Stil der Gipsy Kings mit der achtköpfigen Formation "Este Mundo". Kinder-Animation und Wasserski-Show ARRAY(0x8b7da280)

Am Sonntag eröffnete der große Handwerker- und Bauernmarkt mit einem Jazzfrühschoppen und lieferte nicht nur optisch ein imposantes Erscheinungsbild. 58 Aussteller demonstrierten ihr Können und boten ihre Produkte zum Verkauf an. Die Palette reichte von Schmuck-, Keramik-, Floristik- und Glaswaren bis hin zu Backwaren und Genussmitteln. Der Duft von frisch geröstetem Kaffee zog zahlreiche Besucher in seinen Bann. Die hatten die Möglichkeit, auf dem Promenadenweg die Verkaufs- und Handwerkerstände aufzusuchen. Dabei konnte man sich kaum ein schöneres Ambiente vorstellen: Allein der Blick auf den See mit der malerischen Kulisse des Seehauses und den bewaldeten Flächen des Feriendorfes ist ein Augenschmaus. Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten, denn das Landal-Team bot eine Kinder-Animation auf der Bühne des Bootshauses, gleich am Wasser. Die Erfahrungen mit dem kühlen Nass hatten bereits am Nachmittag zahlreiche Besucher gemacht, die sich zu nahe an den See herangetraut hatten. Dort zeigte das Erste Deutsche Wasserski Showteam aus Pölich seine Künste und manche Bugwelle endete mitten in den Zuschauern, die sich auf dem Bootssteg postiert hatten. Bekannt durch die Fernseh-Sendung "Wetten dass" lockte das Team zahlreiche Zuschauer an und bot eine Show der Extraklasse. "Ich bin begeistert, wie man Festlichkeiten in so einer Größenordnung mit so viel Flair und einem solch großen Angebot von Waren und Leistungen unter einen Hut gebracht hat", äußerte sich begeistert Manfred Lamboy, der als Besucher aus Wiesbaden das Seefest miterlebte. Auch Walburga Meyer und Elfriede Barzen von der Touristik-Information Hochwald-Ferienland zeigten sich zufrieden. "Es ist überwältigend, unsere Erwartungen sind mehr als erfüllt worden." Auch von Seiten der Aussteller sei große Zufriedenheit signalisiert worden. Oft hätten sie Nachschub anfordern müssen. Vorsitzender Werner Angsten zeigte sich hocherfreut darüber, "dass der See nicht nur als Naturlandschaft, sondern auf vielfältige Weise attraktiv in Wert gesetzt wird. Das ermuntert uns, auf dieser Ebene weiterzumachen."