| 17:35 Uhr

Konzert
Freude und Bammel vor großem Konzert mit Revolverheld

Mit Leidenschaft probt der Chor „Die neue Generation“ mit Star-Coach Dieter Falk (im Vordergrund).
Mit Leidenschaft probt der Chor „Die neue Generation“ mit Star-Coach Dieter Falk (im Vordergrund). FOTO: Dirk Tenbrock
Palzem-Dilmar/Freyburg. Mit einem Profi-Coaching bereitet sich der Palzemer Chor „Die neue Generation“ auf das Konzert mit der Band Revolverheld vor. Coach Dieter Falk verrät, was er von der Gruppe hält und warum Singen sexy ist. Von Dirk Tenbrock

Im Gemeindehaus in Dilmar brennt die Luft. Rund 35 Chorsängerinnen und -sänger üben mit Feuereifer einen Hit der bekannten Pop-Rock-Band Revolverheld und singen sich dabei die Seele aus dem Leib. Hier findet eine außerordentliche Probe des Chores „Die neue Generation“ statt, ein Coaching der besonderen Art.

Aus Düsseldorf hat sich Dieter Falk auf den Weg in die 160-Seelen-Gemeinde im Moseltal unweit der luxemburgischen und französischen Grenze gemacht. Er ist einer der renommiertesten Chorleiter in Deutschland und soll „Die neue Generation“ auf den größten Auftritt ihrer 15-jährigen Chorgeschichte vorbereiten. Bei einem Wettbewerb der großen ostdeutschen Sektmarke Rotkäppchen hatte der Chor unlängst einen Auftritt an deren Stammsitz in Freyburg an der Unstrut in Sachsen-Anhalt gewonnen (der TV berichtete): vor mehr als 500 Zuschauern und mit der seit vielen Jahren erfolgreichen Band Revolverheld.

Nach einer Vorauswahl durch die Jury mit Bandmitgliedern und Falk und einer anschließenden Publikumsabstimmung im Internet ergatterten die Gesangsenthusiasten aus Dilmar und Umgebung unter 100 Chören einen von drei Startplätzen für das prestigeträchtige Konzert. Der Chor unter Leitung seines Gründers Egon Altenhofen, der auch gleichzeitig Ortsvorsteher von Dilmar ist, hatte sich gegen große Konkurrenz durchgesetzt. Die beiden anderen Gewinner-Chöre kommen aus München und Saalfeld an der Saale (Thüringen).

Den Erfolg hat der Chor ausgiebig gefeiert. Spontan und intensiv sei das auf dem Oktoberfest in Palzem-Kreuzweiler geschehen, als die frohe Kunde kam, sagt ein Chormitglied schmunzelnd. So ist denn auch Dieter Falk, der schon als Jurymitglied an der Fernsehsendung Popstars mitgewirkt hat, überrascht von der Performance des Dorf-Chores. Falk: „Allerdings sehr positiv überrascht, wie gut eingesungen und mit welch positiver Energie die bei der Sache sind! Hier sieht man, was ein charismatischer Chorleiter wie Egon mit dem passenden Repertoire auf die Beine stellen kann. Singen ist in Deutschland wieder sexy, vor allem auch bei jungen Leuten. Das kann man hier wunderbar sehen.“

Am 10. November wird Falk die Chöre in Freyburg anleiten, die mit Revolverheld und deren Sänger Johannes Strate drei große Hits singen: „Immer noch fühlen“, „Das kann uns keiner nehmen“ und „Lass uns gehen“. Das klingt am Mittwochabend – dank der Vorarbeit mit Egon Altenhofen – schon ganz eindringlich. Von Muffensausen, Lampenfieber, Respekt bis hin zu enormer Vorfreude reichen die Gefühle der Sänger und Sängerinnen, wie sie selbst schildern. „Aber wir packen das schon“, sagt einer der Baritone. Sicher werden einige der Fans der „Neuen Generation“ aus der Gegend mit auf die Reise an die Unstrut gehen – allerdings nur die 35 bis 40 Leute, die beim Gewinnspiel eine der limitierten und begehrten Karten gewonnen haben. Strahlend und mit ausladender Gestik gibt Dieter Falk noch einmal den Takt vor, bevor sich der Trainer zufrieden auf den Weg von der Mosel an den Rhein macht.