| 21:46 Uhr

Grundschule Irsch punktet mit Theaterstück

Mit Begeisterung führen die Schüler der Grundschule Irsch das Stück „Die Schneekönigin“ in der Stadthalle Saarburg auf.TV-Foto: Silke Steuer
Mit Begeisterung führen die Schüler der Grundschule Irsch das Stück „Die Schneekönigin“ in der Stadthalle Saarburg auf.TV-Foto: Silke Steuer
Die Kinder der Grundschule Irsch haben in der Stadthalle Saarburg vor großem Publikum ihr Theaterstück "Die Schneekönigin" aufgeführt. Komplimente kamen von Zuschauern jeden Alters.

Saarburg. (sis) "Die Aufführung war ganz toll. Die Kinder waren mit Herzblut dabei und identifizierten sich richtig mit ihrer Rolle. Das ist ganz begeisternd", sagt Helmut Steuer nach der Aufführung des Theaterstücks "Die Schneekönigin", das nicht nur von den Irscher Grundschülern, sondern auch von den Vorschulkindern des Kindergartens Irsch sowie der Kindertanzgruppe und der ersten Klasse der Grundschule Serrig auf die Bühne gebracht wurde. Wie Helmut Steuer sahen dies viele Zuschauer. Manch einer gratulierte der Leiterin der Grundschule Irsch und deren Theater-AG, Maja Brandscheit, sowie den kleinen Darstellern zu ihrer gelungenen Aufführung.

Eltern helfen hinter der Bühne



Maja Brandscheit hatte alle Kostüme selbst genäht und die Kulisse erstellt. Von dem Projekt begeistert war auch der junge Jonathan Steuer, der einen Raben spielte: "Ich hatte heute gar keine Angst. Ich bin froh, dass ich den Raben spielen darf. Das ist eine tolle Abwechslung an unserer Schule", sagt Jonathan. Über den Elan der Kinder freut sich Schulleiterin Maja Brandscheit besonders: "Die Kinder gehen richtig in ihren Rollen auf. Ihre Begeisterung spornt mich immer wieder an." Dankbar ist sie allerdings auch für die Untersützung der zahlreichen Eltern, die hinter der Bühne und beim Schminken der Kinder halfen. Die Vorbereitungen zur Aufführung begannen vor über einem Jahr: Damals begann man das Märchen von Hans Christian Andersen zum Theaterstück umzuschreiben, den Text zu lernen, passende Musikstücke zu suchen und die aufwendigen Kostüme zu nähen. Etwas Aufregung war dann doch noch da: "Die Kinder und ich waren heute etwas nervöser als bei der Generalprobe, weil all ihre Eltern und Großeltern da sind.

Aber es hat wirklich alles sehr gut geklappt", sagt Brandscheit erleichtert. Das sahen auch die Geschwister Lucia und Moritz Wagner so, die zwei Freunden bei ihrer Aufführung zusahen: "Uns haben die Lieder am besten gefallen und wie schön alle dazu gesungen und getanzt haben", sagt Moritz Wagner.