| 21:12 Uhr

In Ockfen geht's beim Markttreiben zu wie früher

FOTO: Matthias Willems (mwi), M.Willems ("TV-Upload Willems"
Ockfen. Der erste Bauern- und Kreativmarkt in Ockfen ist bei den Besuchern gut angekommen. Aussteller hatten auf dem alten Festplatz an der Klostermühle ihre Stände aufgebaut, auch ein Karussell war dabei. Matthias Willems

Ockfen. An Ständen bieten die Händler Obst, Gemüse aus der Region an, während auf dem Rummelplatz nebenan das Kinderkarussell seine Runden dreht. "Wir wollten einfach mal einen Markt machen, wie er früher auf den Dörfern war", erklärt Veranstalter Christoph Kramp (Station K). Die Idee kommt an. "Es ist klein, aber fein", lautet das Fazit einer Besucherin.
Der Bienenzuchtverein Saarburg ist mit dem Bienenmobil vor Ort. Am Schau-Imkerstand können sich die Besucher ein Bild von der Bienenzucht machen und natürlich auch Honig erwerben. Zu essen gibt es Deftiges aus der Bauernküche, aber auch Waffeln, Flammkuchen oder Bratwürstchen. Nicole Lopez bietet an ihrem Stand Schmuck und Dekorationsartikel an. "Es ist schön gemütlich hier, und das Wetter spielt mit", sagt sie. "Ich finde es toll, dass etwas für das Dorfleben getan wird", sagt Ortsbürgermeister Gerd Benzmüller. "Dass wir für die erste Auflage so viele Aussteller gewinnen konnten, bestärkt mich, die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen." Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Die Pop-Rock-Band Cohesion und Alleinunterhalter Egon, der auch mit seinem Chor Die neue Generation auftritt, sorgen für Stimmung. Abgerundet wird das Fest am Sonntag durch einen Wortgottesdienst mit anschließender Tiersegnung.