| 21:07 Uhr

In Pluwig verewigt

PLUWIG. (red) Als im Sommer 2003 erstmals die Karl-May-Festspiele in Pluwig stattfanden, konnte keiner ahnen, welche Investitionen und Arbeiten folgen würden.

Inzwischen steht in Pluwig eine Freilichtbühne im Wert von einer viertel Million Euro. Zusammen mit den Anfahrtswegen und dem Bühnenbild und sonstiger technischer Maßnahmen haben die Karl-May-Freunde, die Gemeinde Pluwig und viele Sponsoren und Freiwillige diese immense Investition verwirklicht. Die Gemeinde hat beschlossen, den erst kurz vor den jetzigen Festspielwochen fertiggestellten Weg "Karl-May-Weg" zu nennen. Bürgermeister Wolfgang Annen, der das Straßenschild dem Vorstand der Karl-May-Freunde Pluwig übergab, würdigte die phänomenale Leistung des Vereins.