| 21:34 Uhr

Kandidaten gesucht!

Sie hoffen, bei den Jugendrats-Wahlen am 7. Juni gewählt zu werden: (von links) Jan-Uwe Thullius, Meike Schmitt, Tamara Wagner, Hanna Zuche und Francesca Niewel. TV-Foto: Hermann Pütz
Sie hoffen, bei den Jugendrats-Wahlen am 7. Juni gewählt zu werden: (von links) Jan-Uwe Thullius, Meike Schmitt, Tamara Wagner, Hanna Zuche und Francesca Niewel. TV-Foto: Hermann Pütz
Seit 2006 gibt es in Saarburg ein Gremium, das sich um die Belange von jungen Leuten kümmert und deren Interessen vor der Stadt vertritt: den Jugendrat. Letzterer soll nach zweijähriger Amtszeit am Samstag, 7. Juni, neu gewählt werden. Abstimmen und kandidieren dürfen Mädchen und Jungen zwischen 13 und 21 Jahren aus Saarburg. Von unserem Mitarbeiter Hermann Pütz

Saarburg. "Es gibt noch immer viele junge Leute, die mit dem Begriff ,Jugendrat' nichts anfangen können", berichtet Jugendsozialarbeiter Bernd Bredin. Ob fehlendes Interesse am Thema "Mitbestimmung" der Grund dafür sei oder Versäumnisse bei der Öffentlichkeitsarbeit? Bredin weiß es nicht. Fest steht: Das, was Saarburgs erster Jugendrat in den vergangenen zwei Jahren auf die Beine gestellt hat, kann sich durchaus sehen lassen. Da gibt es beispielsweise den Skater-Park an der Grundschule St. Marien. Jahrelang war das Projekt im Gespräch, aber erst im Herbst wurde auf Betreiben des Jugendrats daraus Realität. Zu den Zielen, die sich die zehn Jugendrats-Mitglieder nach ihrer Wahl im Juli 2006 gesteckt hatten, gehörte außerdem die Einrichtung eines Jugendraums im Stadtteil Beurig. Den gibt es zwar noch nicht. Der Jugendrat hat aber erreicht, dass die Saarburger Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral im Bistum Trier Jugendlichen aus Beurig ihre Räumlichkeiten im Bahnhof zur Verfügung stellt. Die Arbeit des Rates lohnt sich also.Nach zweijähriger Amtszeit soll das Gremium nun neu gewählt werden. Wählen dürfen Mädchen und Jungen zwischen 13 und 21 Jahren aus dem Stadtgebiet. "Die Staatsangehörigkeit spielt dabei keine Rolle", betont Bredin. Gesucht sind allerdings nicht nur Wähler, sondern vor allem Kandidaten. Denn drei der bislang zehn Jugendrats-Mitglieder (elf dürfen gewählt werden) stehen künftig nicht mehr zur Verfügung. "Zwei Leute sind noch unschlüssig", sagt Bredin. Auf jeden Fall wieder mit dabei sein wollen Philipp Endres, Sophie Heimes, Meike Schmitt, Christof Wörtz und Hannah Gerards. Auf der Kandidatenliste stehen außerdem Francesca Niewel, Tamara Wagner, Hanna Zuche und Jan-Uwe Thullius.Vorgenommen haben sich die vier Neulinge auch schon einiges. "Ich hoffe, dass ich als Jugendrats-Mitglied eigene Ideen umsetzen kann, beispielsweise zusätzliche Sitzbänke für den Skater-Park", sagt Francesca Niewel. Hanna Zuche will sich um das Thema "Jugendpartys" kümmern, "denn in den meisten Nachbarorten wird in dieser Hinsicht viel mehr geboten als in Saarburg." Jan-Uwe Thullius will sich dafür einsetzen, dass sich mehr junge Leute für die Arbeit des Jugendrats begeistern. Extra Die Wahl des Saarburger Jugendrats findet statt am Samstag, 7. Juni, in der Stadthalle Saarburg. Beginn: 14 Uhr. Weitere Informationen zum Thema gibt es bei Jugendsozialarbeiter Bernd Bredin unter der Telefonnummer 0151/19513518 oder per E-Mail unter jugend@saarburg.de.