| 20:34 Uhr

Konzert mit großer Besetzung

Mit dem neuen Streicherensemble verfügt das Gymnasium Saarburg über ein Sinfonieorchester in klassischer Besetzung. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Mit dem neuen Streicherensemble verfügt das Gymnasium Saarburg über ein Sinfonieorchester in klassischer Besetzung. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Saarburg. Zwei Chöre und ein richtig großes Sinfonieorchester kann das Gymnasium Saarburg aufbieten. Mit 150 jungen Sängern und Musikern glänzte die Schule in einem Konzert, mit dem in der Stadthalle die Jubiläumswoche zum 90. Geburtstag der traditionsreichen Bildungsanstalt gefeiert wird. Herbert Thormeyer

Saarburg. "Heute Abend zeigen wir Ihnen alle Facetten der Musik, die an unserer Schule möglich sind", kündigt der Dirigent des Schulorchesters am Saarburger Gymnasiums, Arno Hoffmann, den mehr als 500 Besuchern in der Stadthalle an. Auf neun Jahrzehnte gehobene Bildung kann diese Schule stolz sein. Musik ist ein wesentlicher Bestandteil davon.
Cello und Bratsche angeschafft


Der ganze Stolz des Schulleiters, Rainer Kramer, der nach 25 Jahren kommende Woche verabschiedet wird (siehe Extra), ist das neue Streicherensemble des Orchesters. "Jetzt haben wir ein klassisches Sinfonieorchester zu bieten. Dafür sind ein neues Cello und eine Bratsche angeschafft worden", freut sich der Pädagoge. Nach zehn Jahren sei dafür wieder die Nachwuchsarbeit aufgenommen worden, unterstützt durch die Kreismusikschule im saarländischen Merzig.
Mit welchem Erfolg, zeigte das Programm: Berühmte Filmmelodien, Musical, die Beatles, "Music was my first love" von John Miles bis zur Minioper Bohemien Rhapsody von Freddy Mercury, dem Genie der Band Queen, ließen das anfängliche Versprechen des Dirigenten wahr werden.
Ein besonders beeindruckender Auftritt mit der Arie "Habanera" aus Georges Bizets Oper Carmen gelang Luana Sandoval sehr professionell.
Musik ist für den leitenden Pädagogen Kramer geradezu ein Wundermittel. "Es fördert die Persönlichkeit, die Konzentrationsfähigkeit und die Teamfähigkeit", sagt Kramer. In der laufenden Projektwoche des Gymnasiums Saarburg werden Themen der Schulgeschichte aufgearbeitet, die mit fünf Schülerinnen und sechs Lehrern 1929 begann, wie es in der prachtvoll gestalteten Chronik nachzulesen ist. Darin sind auch alle weiteren 3519 Abiturienten zu finden, die von 350 Lehrern und 50 Referendaren zu diesem Abschluss geführt wurden.
Extra

Die 200 Seiten starke Chronik des Gymnasiums ist in einer Auflage von 1500 Exemplaren erschienen. Das Buch in Hochglanzdruck ist in der Schule und dem örtlichen Buchhandel für 10 Euro erhältlich. Der Festakt zum 90-jährigen Bestehen des Gymnasiums ist am Mittwoch, 23. Juli, um 11 Uhr in der Stadthalle. Schulleiter Rainer Kramer wird am Montag, 21. Juli, um 11 Uhr in der Mensa der Schule in den Ruhestand verabschiedet. doth