| 19:04 Uhr

Gesundheit
Kreativität und seelische Gesundheit

Saarburg. Bei den Selbsthilfetagen am Wochenende in Saarburg wird meditiert und gesungen.

Ein kleines Jubiläum: Am Freitag, 24. August, und Samstag, 25. August, finden im Soziokulturellen Zentrum MGH Alte Glockengießerei (Staden 130) in Saarburg die nunmehr fünften Kreativ-Selbsthilfetage Rheinland-Pfalz für seelische Gesundheit statt. Veranstalter ist die Selbsthilfe SeelenWorte Rheinland-Pfalz. SeelenWorte ist als regional und überregional vernetzte Selbsthilfe ein Mitglied im Bündnis für Familie und im Bundesverband BPE.

Die Besucher erwarten zwei neue intensive Tage für Wissenserweiterung und Erfahrungsaustausch, mit am Selbsthilfeansatz orientierten Kleingruppenseminaren und Referenten mit besonderer Fach- und Betroffenenkompetenz. Der zusätzlich eingerichtete Offene Info- und Literaturstand „Seelische Gesundheit und Kreativität“ ist ein weiteres Angebot auf der Veranstaltung. Hier gibt es unter anderem Auskünfte, Selbsthilfezeitungen, Fachbücher oder CDs, etwas Outsider Art und Künstlerisches, sowie viele kostenlose Infomaterialien zum Mitnehmen. Am Freitagvormittag heißt es mit Bildhauerin Cathleen Kelkel zum Stichwort Harmonie: „Formen schaffen – hilft!“. Jeder meißelt
(s)einen Ytong-Stein. Um 12.30 Uhr gibt es mit Patric Ludwig und Thomas Simmer eine musikalische Einlage mit Gitarren und Gesang unter dem Titel E besje. Das Duo spielt Songs und Texte aus eigener Feder. Am Nachmittag steht das Infoseminar mit geführter Wanderung „Naturwandern meditativ – hilft!“, geleitet von Liane Schuler-Lauer aus Überherrn vom BUND-Erfahrene an.

Gangolf Peitz vom Büro für Kultur- und Sozialarbeit Saar gestaltet mit seinem Praxiskurs „Gedichte schreiben – hilft!“ nach poesietherapeutischem Selbsthilfeansatz den Samstagvormittag. Das Hilfreiche auch von leichtem Sport vermittelt Reha-Trainerin Petra Schöneberg schließlich am Samstagnachmittag mit „Fit dank leichter Gymnastik!“. Die Pausen und der offene Infostand, an beiden Tagen von 11 bis 16 Uhr im Flur vor dem Café Urban, bieten Raum für persönliche Begegnungen und gegenseitiges Informieren.

Kontakt zu den Veranstaltern aufnehmen können Interessierte unter der E-Mail sh_seelenworte-rlp@email.de oder Telefon 0178 2831417, worüber auch Projektkoordinator Gangolf Peitz erreichbar ist. Der detaillierte Veranstaltungsflyer liegt in Saarburg und Trier aus und ist im Netz auf den Seiten von www.art-transmitter.de zum Herunterladen verfügbar. Die gesundheitsbezogenen Selbsthilfetage werden gefördert von der AOK Rheinland-Pfalz, DAK Gesundheit und der IKK Südwest und Knappschaft.