| 20:35 Uhr

Landwirtschaftskammer prämiert Honig

Bescheid/Heddert. Die Deutschen lieben Honig. Jährlich streichen sie davon mehr als ein Kilogramm auf ihr Brot oder süßen mit ihm den Frühstücksjoghurt. Der Imkerverband Rheinland hat die besten Honige aus dem Kreis Trier-Saarburg mit Gold- und Silbermedaillen prämiert.

Bescheid/Heddert. Der Imkerverband Rheinland hat in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Honig bewertet und prämiert. Darunter waren auch die Erzeugnisse von fünf Imkern aus dem Landkreis Trier-Saarburg, die Medaillen mit nach Hause nehmen konnten: Norbert Lui aus Irsch an der Saar (Gold), Christoph Leick aus Palzem (Silber), Gerhard Diendorf aus Bescheid (Gold und Silber), Winfried Scherf aus Heddert (ebenfalls Gold und Silber) und Winfried Thesen aus Kenn (Silber). Zur Teilnahme am Wettbewerb waren laut einer Presseerklärung des Imkerverbands rund 6700 Imker aufgerufen, die sich um 50 000 Bienenvölker kümmern. Bienen und Imker starteten laut Norbert Lui, Schriftführer des Bienenzuchtvereins Saarburg, in diesem Jahr erst spät in die Saison. Immer wieder hätten Kälteperioden das Ausfliegen der Honigbienen verhindert. Die Honigerträge der ersten Schleuderung seien mager ausgefallen.
1,1 Kilo pro Einwohner


Mit mehr als 1,1 Kilo Honigverzehr pro Einwohner und Jahr, sind die Deutschen nach wie vor Weltmeister. Derzeit steigt die Zahl der Bienenvölker und der Imker nach Angaben des Imkerverbands jährlich um zehn Prozent. Auch die Zahl der Imkerinnen nehme zu. itz/red