| 20:36 Uhr

Nur wenig Ertrag, aber gute Qualität: Winzer stellen Saarweine des Jahrgangs 2013 in der Kulturgießerei vor

FOTO: Alexander Schumitz
Saarburg/Konz. Freunde des Saarweins können am Samstag und Sonntag, 3./4. Mai, in der Kulturgießerei in Saarburg verkosten, was die Winzer an der Saar im vergangenen Herbst produziert haben. Alexander Schumitz

Armin Appel ist zufrieden. Lange hat der Vorsitzende des Saarriesling-Vereins mit seinen Mitgliedern überlegt, wie man den Wein von der Saar im Frühling präsentieren kann. "Wir mussten einen Termin finden, der quasi zu Beginn der Tourismussaison liegt und der es den Betrieben erlaubt, sich an so einer Veranstaltung zu beteiligen." 18 Winzer konnte Appel schließlich für die Erstausgabe des Wein-Frühlings in der Kulturgießerei in Saarburg gewinnen.
Durchschnittlich drei Weine haben die Weingüter für die Präsentation ausgesucht. "Die meisten Weine, die zur Auswahl stehen, sind Rieslingweine", sagt Appel. Daneben präsentieren einige Betriebe auch ihre Rotweine.Winzer kennenlernen


"Wir stellen die Weine zu Gruppen zusammen, so dass man beispielsweise verschiedene halbtrocken ausgebaute Weine nebeneinander verkosten kann." Gleichwohl kann man die Winzer an beiden Tagen in der Kulturgießerei treffen, so dass man sich jeweils auch mit den Produzenten über ihre Weine unterhalten kann. "Manch Weinkenner wird überrascht sein, dass es in der Region noch Winzer gibt, die er nicht kennt", sagt der Saarriesling-Vorsitzende. Die Weinmengen des Jahrgangs 2013 sind klein. Sie liegen laut Appel etwa 30 Prozent unterhalb der üblichen Durchschnittsmenge. Manche Betriebe hätten schon jetzt ihre 2013er-Weine komplett verkauft. Geerntet wurde hauptsächlich im Kabinett- und Spätlese-, gelegentlich auch im Auslesebereich. Der Fachmann beurteilt die Weinqualität als "gut", obwohl der Jahrgang "kein einfacher" war. "In der Lese und im Weinkeller hat der Wein viel Arbeit gemacht", sagt Appel.
Michael Schnurr-Schmitt, Kellermeister des Weinguts König Johann in Konz-Filzen, ist mit der Qualität des Weines sehr zufrieden. "Wir haben einen schönen, buketthaltigen Wein mit saar-typischen Aromen, also vor allem Pfirsich und Aprikose." Christiane Wagner vom Weingut Dr. Wagner in Saarburg betont die ausgesprochene Mineralität des Weines, die einen "rassigen und schlanken" Jahrgang hervorgebracht habe.
Der Wein-Frühling in der Saarburger Kulturgießerei ist am kommenden Wochenende, 3./4. Mai, ab14 Uhr. Der Eintritt kostet pro Person und Tag 15 Euro.Extra

An der Verkostung in der Kulturgießerei nehmen folgende Winzerbetriebe teil: Johann Peter Reinert (Ort: Kanzem); Peter Lauer (Ayl); Dr. Wagner, Inhaberin: Christiane Wagner (Saarburg); Weingut Vols, Inhaber: Helmut Plunien (Ayl); Weinhof Herrenberg, Inhaber: Claudia und Manfred Loch (Schoden); Dr. Stephan Reuter (Konz-Krettnach); Weingut König Johann, Inhaberin: Andrea Schmitt (Konz-Filzen); Weingut Schloss Saarstein, Inhaber: Christian Ebert (Serrig); Weingut Appel, Inhaber: Armin Appel (Saarburg); Weingut Zeimet-Conen (Wiltingen); Weingut Rausch, Inhaberin: Raphaela Rausch (Konz-Obermennig); Weingut Dr. Jochen Siemens (Serrig); Weingut Otto Minn (Ockfen); Weingut Dieter Schafhausen (Kanzem); Weingut Johann-Peter Mertes (Kanzem); Weingut Zusammenfluss GbR (Konz); Moselland eG (Wiltingen); Weingut Margarethenhof, Inhaber: Jürgen und Dorothee Weber (Ayl). itz