| 21:12 Uhr

Rektor feierlich verabschiedet

Regierungsschulrat Thomas Baur (links) dankt Walter Bach für seine langjährige Tätigkeit als Rektor der Grundschule Sankt Marien in Saarburg.TV-Foto: Kamila Nowak
Regierungsschulrat Thomas Baur (links) dankt Walter Bach für seine langjährige Tätigkeit als Rektor der Grundschule Sankt Marien in Saarburg.TV-Foto: Kamila Nowak FOTO: (h_sab )
Saarburg. Walter Bach, Rektor der Grundschule Sankt Marien in Saarburg, geht nach 17-jähriger Amtszeit in Pension. In einer feierlichen Verabschiedungszeremonie wurde ihm für seinen langjährigen Einsatz gedankt.

Saarburg. Die Stimmung an der Sankt Marien Grundschule in Saarburg ist zweigeteilt. Einerseits ist sie feierlich und fröhlich, andererseits auch wehmütig und melancholisch. Der Grund ist die Verabschiedung des Rektors Walter Bach in den Ruhestand. Der 63-jährige Pädagoge darf nun nach über 40 Jahren im Schuldienst, seine eigene Schulentlassung feiern.
Zu diesem Anlass wurde ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Feierlich verabschiedeten sich Schüler, Lehrer und Eltern von dem Rektor und dankten ihm für seinen langjährigen Einsatz. Die Kinder sangen und musizierten.
Die Verabschiedung erfolgte durch Regierungsschulrat Thomas Baur. Er dankte Bach für seine großartige Arbeit und überreichte ihm eine Urkunde zum Zeichen der Wertschätzung. Bachs Karriere als Lehrer begann 1975 an der Katholischen Konstantin-Hauptschule in Trier (heute Realschule plus St. Maximin). 1985 wurde er Konrektor an der Keune-Grundschule in Trier.
Der Weg von Walter Bach als Rektor begann 1988 an der Grundschule Sankt Marien in Wasserliesch, von wo aus er 1998 an die Grundschule in Saarburg wechselte. Die vergangenen 17 Jahre war er dort der Schulleiter. In dieser Zeit hat er mehrere Änderungen beschlossen. Merklich stolz ist er auf die Einführung der bilingualen Unterrichtsform. In den dafür vorgesehenen Klassen wird ein Teil des Unterrichts auf Französisch gehalten. Bach: "Besonders hervorzuheben ist, dass wir eigens dafür zwei Muttersprachler eingestellt haben und eine dritte Lehrkraft als Austauschlehrerin beschäftigen." Das Amt des Rektors bescherte ihm, so sagt Bach selbst, eine "unvergessliche Zeit". Für seinen "Unruhestand", wie er seinen nächsten Lebensabschnitt beschreibt, hat Bach bereits Pläne. Er möchte Zeit mit seinen drei Enkelkindern verbringen sowie Konzerte und Kunstausstellungen besuchen. kan