| 21:07 Uhr

Schlemmen und genießen

Sekt und Wein genießen, schlemmen und wandern sind die Hauptmerkmale beim Rioler "Brunch im Wingert". Foto: Dietmar Scherf
Sekt und Wein genießen, schlemmen und wandern sind die Hauptmerkmale beim Rioler "Brunch im Wingert". Foto: Dietmar Scherf
RIOL. (dis) "Brunch im Wingert" lautet seit einigen Jahren eine Zauberformel für Feinschmecker. Auch in diesem Jahr war die maximale Teilnehmerzahl innerhalb weniger Tage ausgebucht.

Die Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Christel Egner-Duppich: "Wir wollen keine Massenveranstaltung daraus machen. ‚Brunch im Wingert‘ soll überschaubar und auch in Zukunft dem hohen Niveau gerecht bleiben." Im Rahmen des Wein- & Gourmet-Festivals richtet der Verein seit Jahren den kulinarischen Höhepunkt im Jahresablauf aus. In diesem Jahr trafen sich die Gäste, von denen sich viele per E-Mail angemeldet hatten, bei zwei unterschiedlichen Sektsorten der Weingüter Albert Welter und Peter Oberbillig und rustikalen Canapés am neu errichteten Wein- und Informationsstand am Moselstrand. Er wird am kommenden Wochenende (30. April/1. Mai) offiziell eröffnet und seiner Bestimmung übergeben. Dort will der Heimat- und Verkehrsverein in Verbindung mit dem Bauern- und Winzerverband, den Vereinen, den Winzern und der Gemeinde noch intensiver für den Ort und seine Angebote werben (der TV berichtete). Beim "Brunch im Wingert" bestand er seine erste Bewährungsprobe. Die rund 50 Gäste, die teilweise auch aus den Nachbarorten kamen, wurden nach dem Start in einen gemütlichen Tag durch die Gemarkung zum nächsten Winzerhof geführt. "Die Gäste wollen nicht an einer Stelle ‚abgefüllt‘ werden. Sie lieben die kleinen Spaziergänge von Hof zu Hof und die Erklärungen zu den Lagen und den Sehenswürdigkeiten im Ort", erklärt die Vorsitzende. Bis in den frühen Abend besuchten die Gourmets die Weingüter Thomas Frick, Schmitt-Kranz, Albert Welter und den Reichertshof und wurden dort verwöhnt. Am frühen Abend stand für viele fest: "Im nächsten Jahr kommen wir wieder."