| 16:30 Uhr

Spenden
Schüler laufen für Spenden, die nach Uganda gehen

Der Erlös aus dem Spendenlauf der Serriger Grundschulkinder geht an Schüler aus Lwala in Uganda.
Der Erlös aus dem Spendenlauf der Serriger Grundschulkinder geht an Schüler aus Lwala in Uganda. FOTO: Ingbert Dawen
Serrig. Die Kinder der Grundschule in Serrig zeigten Nächstenliebe und organisierten einen Spendenlauf.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Serrig haben ein besonderes Interesse in Sachen Nächstenliebe: Auf Wunsch der Klassen eins bis vier der Grundschule Serrig hielt der Freundeskreis Ziegen für Lwala an der Schule einen Vortrag über ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten in Uganda. Anhand von Dias und Filmmaterial wurde ihnen das Leben der Schüler in Afrika nähergebracht.

Daraufhin haben sich die hiesigen Kinder spontan dazu entschlossen, ihren Kumpanen in Lwala den Schulalltag etwas angenehmer zu gestalten. Sie organisierten an ihrem Schulfest einen Spendenlauf, von dem die Hälfte des Erlöses in die Sanierung der maroden Klassenzimmer fließen sollte.

Den Erlös von stolzen 1935 Euro werden die ehrenamtlichen Helfer des Freundeskreises dazu verwenden, in Uganda alte Schulen zu sanieren, welche zum Teil einsturzgefährdet sind. Diese stellen aufgrund ihrer maroden Bausubstanz ein großes Gefahrenpotenzial für die Schüler dar.

Der Freundeskreis Ziegen für Lwala bedankt sich bei allen Schülern und Helfern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Falls auch Sie helfen möchten – Spendenkonto: IBAN DE86585501300007166838
Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.ziegen-fuer-lwala.org