| 15:12 Uhr

Sexuelle Belästigung im Zug nahe Saarburg: 29-Jähriger in Untersuchungshaft - Polizei sucht nach weiterem Verdächtigen

FOTO: Frank Goebel
Trier/Merzig. Die Bundespolizei Trier hat am Freitagmorgen einen 29-Jährigen gefasst, der gemeinsam mit einem zweiten Tatverdächtigen Mädchen in Zügen zwischen Saarburg und Merzig belästigt haben soll. Er sitzt in Untersuchungshaft. red

Einer der Tatverdächtigen soll am 8. Januar einem der Mädchen das Handy aus der Hand genommen und ihr, nachdem sie das Telefon wieder an sich genommen hatte, den Weg zum Ausgang des Zuges versperrt haben.

In einem weiteren Fall soll einer der Tatverdächtigen einem 17-jährigen Mädchen unvermittelt zwischen die Beine und an die Brust gegriffen haben. Die Bundespolizei hat auch den zweiten Tatverdächtigen identifiziert. Nach dem 28 Jahre alten Mann wird gefahndet.

Am Donnerstagnachmittag wurde einer der Männer in der Stadtmitte von Merzig erkannt. Er wurde festgenommen. Am Freitagmorgen erließ ein Haftrichter beim Amtsgericht Trier Haftbefehl wegen Nötigung und tätlicher Beleidigung und ordnete Untersuchungshaft für die Tatverdächtigen an.