| 17:37 Uhr

SPD für Wahl im Ruwertal gerüstet

KASEL. (f.k.) Die SPD-Ortsvereine der Verbandsgemeinde (VG) Ruwer haben ihre Kandidaten für die VG-Ratswahl 2004 aufgestellt,

Die Versammlung im Café Lichtenthal in Waldrach wurde von den Beteiligen als "betont harmonisch" empfunden. Die SPD-Ortsvereine in der VG Ruwer hätten an diesem Abend ihre "innere Solidarität" wiedergefunden, so am Ende einige Stimmen. Die Zusammenstellung ihrer Kandidatenliste bezeichneten die Mitglieder als ausgewogen. Es handele sich um erfahrene wie auch junge Kandidaten - und fast alle Orte der VG-Ruwer seien vertreten. Als Kandidaten wurden gewählt: 1. Karl-Heinrich Ewald (Kasel), 2. Elisabeth Hammes (Mertesdorf), 3. Gehlen Norbert (Thomm), 4. Jürgen Breiling (Gusterath), 5. Edgar Kläs (Waldrach), 6. Franz Minarski (Gutweiler), 7. Dieter Konz (Osburg), 8. Annemarie Scherf (Waldrach), 9. Willi Meier (Gusterath), 10. Manfred Schneider (Pluwig), 11. Maria Jakoby (Kasel). 12. Klaus Weber (Holzerath), 13. Roland Sader (Osburg), 14. Arnold Weber (Thomm), 15. Winfried Schmitt (Waldrach/Morscheid), 16. Günter Scherer (Gusterath), 17. Andreas Stüttgen (Mertesdorf), 18. Gabi Backendorf (Osburg) 19. Stefan Philippi (Herl), 20. Dirk Bootz (Kasel), 21. Markus Kruchten (Waldrach), 22. Sabine Kopp-Wilson (Schöndorf), 23. Erich Eiden (Farschweiler), 24. Doris Hosek (Waldrach), 25. Andreas Huhn (Gusterath), 26. Merges Helga (Thomm), 27. Christian Willems (Mertesdorf), 28. Oliver Thiel (Pluwig), 29. Klaus Bauer (Osburg), 30. Volkmar Zonker (Waldrach), 31. Roland Ziermann (Thomm), 32. Wolfgang Freudenreich (Korlingen), 33. Andreas Dewald (Osburg), 34. Christof Schmitt (Mertesdorf), 35. Bernhard Stüber (Waldrach/Riveris), 36. Dieter Hector (Kasel), 37. Schuh Gert (Osburg), 38. Hermann Göbel (Waldrach/Riveris).