| 20:35 Uhr

Stadtführung zu Stolpersteinen

Saarburg. Stolpersteine für die Opfer des Nationalsozialismus sollen auch in Saarburg verlegt werden. Ende August kommt der Kölner Künstler Gunter Demnig nach Saarburg.

Geplant sind 32 Stolpersteine für ehemalige jüdische Bürger. Im Vorfeld dazu bietet der Arbeitskreis "Stolpersteine für Saarburg" schon vor der Verlegung eine Stadtführung unter dem Motto "Stolpersteine erzählen" an. Hierbei werden die Schicksale der betroffenen Familien vor deren ehemaligen Wohnhäusern geschildert. Die besondere Stadtführung startet am Samstag, 15. Juni, um 14 Uhr vor der Sparkasse Beurig, es geht durch die Klosterstraße bis zur Graf-Siegfried-Straße. Die Teilnahme ist kostenlos. Träger des Stolperstein-Projektes, das sich ausschließlich durch Spenden finanziert, ist der Verein Offene Jugendarbeit Saarburg. Die Patenschaft für einen Stolperstein beträgt 120 Euro, weitere Spenden sind willkommen. Spendenkonto des Vereins Offene Jugendarbeit Saarburg bei der Sparkasse Trier Konto-Nr. 0170075246, BLZ 585 501 30, Betreff: "Spende Stolpersteine". red