| 20:35 Uhr

Sympathisch und bunt soll es sein

Die Saarburger Geschäftsleute Stefan Müller-Hamann, Thomas Annen, Thomas Remmel, Evelyn Hilgert und Anika Petermann (von links) freuen sich auf viele Kunden beim Goldenen Oktober. TV-Foto: Alexander Schumitz
Die Saarburger Geschäftsleute Stefan Müller-Hamann, Thomas Annen, Thomas Remmel, Evelyn Hilgert und Anika Petermann (von links) freuen sich auf viele Kunden beim Goldenen Oktober. TV-Foto: Alexander Schumitz
Saarburg. Die Geschäftsleute in der Saarburger Innenstadt rechnen am Sonntag, 5. Oktober, wieder mit zahlreichen Kunden. Erstmals organisieren sie am Aktionstag "Goldener Oktober" auf dem Boemundhof auch einen Flohmarkt von Kindern für Kinder. Alexander Schumitz

Saarburg. Der "Goldene Oktober" in Saarburg ist in diesem Jahr um eine Woche vorgezogen. Stefan Müller-Hamann, Sprecher des Arbeitskreises Ideen und Konzepte (AK IKo) im Saarburger Gewerbeverband (SGV), nennt dafür zwei Argumente: "Wir glauben, dass wir wegen des Tages der Deutschen Einheit mehr Kunden am Sonntag in die Innenstadt locken können. Und wir vermeiden so eine Kollision mit dem Bauern- und Handwerkermarkt in Hermeskeil, der dort üblicherweise am zweiten Oktoberwochenende ist." Die Geschäfte sind am Aktionstag, Sonntag, 5. Oktober, zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet.
Die Organisatoren hoffen, dass das Wetter, wie in den Vorjahren, mitspielt. "Dann kommen auch wieder viele Tausend Menschen nach Saarburg, um hier zu bummeln und einzukaufen", sagt Müller-Hamann.
"Das Vorziehen des "Goldenen Oktobers" bringt uns einen weiteren Vorteil", sagt Thomas Annen, der für den AK IKo den Bauern- und Handwerkermarkt organisiert. "Wir haben in diesem Jahr zahlreiche neue Anbieter, die sonst nicht nach Saarburg gekommen sind, weil sie auf anderen Märkten ihren Stand aufgebaut haben." Annen rechnet mit etwa 50 Ausstellern, darunter Korbflechtern, Töpfern sowie einem Käseproduzenten. Die Markthändler öffnen ihre Stände ab 11 Uhr.Platz für Fördervereine


Erstmals in diesem Jahr wird es einen Kinderflohmarkt auf dem Boemundhof geben. "Hier haben Kinder die Möglichkeit, ihre alten Spielsachen oder Dinge, die sie selbst gebastelt haben, an Kinder zu verkaufen", sagt Müller-Hamann. Auf dem Boemundhof erhalten auch die Fördervereine der Schulen aus der Verbandsgemeinde einen Platz, auf dem sie sich und ihre Angebote präsentieren können. Daneben gibt es auf dem Platz vor dem Haus Warsberg zahlreiche Aktionen für Kinder.
"Unser Ziel war auch hier ein sympathischer und bunter Markt. Denn am Ende sollen die Menschen gerne nach Saarburg zurückkommen, um in der Stadt einzukaufen", sagt Annen.
Der "Goldene Oktober" ist der Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen, die der AK IKo in den kommenden Wochen noch bis Weihnachten organisiert, darunter noch ein verkaufsoffener Sonntag (9. November) und zwei verlängerte Einkaufsabende (Freitag, 24. Oktober, und Donnerstag, 11. Dezember), an denen die Geschäfte jeweils bis 22 Uhr offen sind.
Wer einen Stand beim Kinderflohmarkt aufstellen möchte, kann sich bei Thomas Annen, Telefon 06581/99155, anmelden. Es gibt noch einige Plätze. Standgebühren werden keine erhoben.Extra

Weitere Aktionstage des Arbeitskreises Ideen und Konzepte sowie des Saarburger Gewerbeverbands: Freitag, 24. Oktober: Halloween-Shopping - Einkaufen bis 22 Uhr; Nussknacker-Sonntag, 9. November, 13 bis 18 Uhr, verkaufsoffener Sonntag; Christkindlmarkt an den ersten drei Adventswochenenden, jeweils Freitag beziehungsweise Donnerstag (drittes Adventswochenende) bis Sonntag; Weihnachts-Shopping am Donnerstag, 11. Dezember, Einkaufen bis 22 Uhr. itz